Im Rahmen der Bürgerversammlung am Mittwochabend bekam die Kindergartenleiterin Cornelia Meier Gelegenheit, kurz über die Kindertagesstätte Abenteuerland zu berichten. Die Einrichtung hat Platz für 110 Mädchen und Buben, um die sich 16 Mitarbeiter in fünf Gruppen kümmern. „Wir kommen gut klar damit“, so Meier. In zwei Gruppen spielen Mädchen und Buben zwischen einem und drei Jahren, in den übrigen drei Gruppen toben die Drei- bis Sechsjährigen. 70 Kinder nehmen regelmäßig das angebotene Mittagessen in Anspruch.
Die Kindertagesstätte sei in Kooperation mit verschiedenen Fördergruppen und werde beispielsweise von der Feuerwehr, dem Musik- und dem Sportverein unterstützt. „Alle sind gerne bereit, uns zu helfen“, freute sich die Kita-Leiterin. Die Kinder selbst würden die gruppenübergreifende Zusammenarbeit, zum Beispiel beim Basteln, genießen.
Unter der Leitung von Cornelia Meier ist es in der Kindertagesstätte an der Tagesordnung, dass die Kinder bei Entscheidungen mitreden dürfen. So haben die Mädchen und Buben beispielsweise entschieden, dass die Eltern am St. Martinsfest mitfeiern dürfen. „Es gab auch Gegenstimmen“, erzählte Meier lachend. Noch etwas haben die Kinder mit deutlicher Mehrheit beschlossen: Dieses Mal sollen die Erwachsenen als Darsteller auftreten.