Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 15.05.2024 12:15, aktualisiert am 15.05.2024 12:23

Innenstadt wird zur Galerie

<b>Graffiti-Kunst live</b> gibt es am Oberen Stadtplatz zu sehen. Auch vor zwei Jahren bei der Premiere der Kunstnacht haben „Die Bunten” aus Augsburg eine Leinwand gestaltet. (Foto: XO)
Graffiti-Kunst live gibt es am Oberen Stadtplatz zu sehen. Auch vor zwei Jahren bei der Premiere der Kunstnacht haben „Die Bunten” aus Augsburg eine Leinwand gestaltet. (Foto: XO)
Graffiti-Kunst live gibt es am Oberen Stadtplatz zu sehen. Auch vor zwei Jahren bei der Premiere der Kunstnacht haben „Die Bunten” aus Augsburg eine Leinwand gestaltet. (Foto: XO)
Graffiti-Kunst live gibt es am Oberen Stadtplatz zu sehen. Auch vor zwei Jahren bei der Premiere der Kunstnacht haben „Die Bunten” aus Augsburg eine Leinwand gestaltet. (Foto: XO)
Graffiti-Kunst live gibt es am Oberen Stadtplatz zu sehen. Auch vor zwei Jahren bei der Premiere der Kunstnacht haben „Die Bunten” aus Augsburg eine Leinwand gestaltet. (Foto: XO)

Am Freitag, 17. Mai, wird die Aichacher Innenstadt wieder zum Kunstraum. Die Kunstnacht bietet ein vielfältiges Programm mit Markt, Mitmachaktionen, Ausstellungen und Musik. Zudem dient sie als Vernissage für die 21. Kunstmeile, bei der die Innenstadt zur Kunstgalerie wird, sowohl im Freien als auch in zahlreichen Geschäften. Neu ist heuer ein Kunst- und Krempel-Flohmarkt am Oberen Stadtplatz.

Zudem stehen wieder viele gastronomische Angebote bereit – von Kaffee-Ape bis Cocktailbar, von Köfte bis Waffeln und Crêpes.

Neu: Flohmarkt am Unteren Stadtplatz

Das Straßenklavier ist eine weitere wichtige Zutat der Aichacher Kunstnacht. Dieses Mal musiziert daran Arnold Fritscher und bringt Überraschungsgäste mit.

Bastian Zeiselmair zeigt im zwischengenutzten Laden in der Werlberger Straße 25 eine Auswahl seiner Sound-, Film- und Designarbeiten. Ab 21 Uhr kann man einen seiner raren Live-Auftritte erleben: Unter dem Künstlernamen Ybbs präsentiert er Pop-und Hip-Hop-Songs. Anschließend wird das DJ-Kollektiv Siyah aus Aichach den Abend mit einer Party abrunden, bei der kostenlose Getränke angeboten werden, solange der Vorrat reicht.

Im Rathaus ist junge Kunst aus der Wittelsbacher Realschule zu sehen. Die Stadtpfarrkirche beherbergt Maria Breuers Installation „Vom Himmel gefallen“. In der Galerie Schiele stellt die Landsbergerin Monika Lehmann aus, im Köglturm ist die Ausstellung „Scapes“ von Dr. Nicole Mahrenholtz mit darauf abgestimmter Live Musik-Performance zu erleben und in der Stadt-Info am Stadtplatz sind Werke von Michael Moroder und Sabine Reichelt zu bewundern. Selbstverständlich ist auch der Aichacher Kunstverein mit von der Partie: Im San-Depot präsentiert er die in Sachsen-Anhalt lebende Künstlerin Simone Distler, ihre Ausstellung wird eine Woche nach der Kunstnacht eröffnet.

Maria Breuer und der Erdinger Künstler Martin Widl werden wieder ihre eigens für die Aichacher Kunstmeile erstellte Installationen bei den Glocken unterhalb der Stadtpfarrkirche aufbauen. Die Pöttmeser Künstlerin Antje Sträter spannt ein Segel im Eichenhain am Tandlmarkt auf. Am Oberen Stadtplatz vor dem Rathaus stellt Stefan Kreppold eine große Arbeit auf, am Unteren Stadtplatz zeigt Jürgen Krass seine Skulptur „Fragen über Fragen”. Außerdem hängen die Kindergärten Kunterbunt und Zipfelmütz kleine und große Traumfänger am Stadtplatz auf, die Kinderkrippe Sonnenschein zeigt Arbeiten auf dem eigenen Gelände. Auch die Caritas-Tagesstätte für seelische Gesundheit war für die Kunstmeile aktiv und stellt mehrere Holzarbeiten in der Innenstadt auf.


Nayra Weber
Nayra Weber

Redakteurin

north