Lokales (nur red)    

Wenn die Hitze kommt

Dachau - Der Landkreis Dachau bereitet ein Maßnahmenpaket für kommende Hitzeperioden vor. In einer Pressemitteilung des Landratsamtes heißt es, nun seien neben dem Klimaschutz auch auf kommunaler Ebene Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels zu erarbeiten und umzusetzen.


Dazu haben sich jüngst Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen getroffen, um zunächst Erfahrungen aus der zurückliegenden Hitzeperiode zu sammeln.
In der Runde dabei waren neben Mitarbeitern des Gesundheitsamtes und der Gesundheitsregion Plus auch Vertreter aus der Kreisentwicklung des Landratsamtes, Klimaschutzbeauftragte aus Landkreis und Gemeinde, Ansprechpartner für Pflegeheime, ambulante Pflege, Heimaufsicht, Hebammenkoordinierung, Kinderbetreuung und die Koordinierungsstelle für das Ehrenamt.
Ziel der Gruppe sei es, sich zunächst zu vernetzen und eine Aufmerksamkeitskampagne für kommende Hitzeperioden zu entwickeln. Der Schwerpunkt liege auf älteren Menschen, Schwangeren und Kleinkindern.
Nach der ersten Bestandsaufnahme geht die Arbeitsgruppe nun in die Feinarbeit. In kleinen Gruppen werden in den kommenden Wochen Schwerpunkte und Konzepte für die einzelnen Zielgruppen erarbeitet.
Erklärtes Ziel sei es, vorbereitende Maßnahmen zu treffen und zu initiieren, um alle Beteiligten für den Sommer zu wappnen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 26.09.2022 18:03 Uhr