In seiner Sammlung alter Bilder hat Franz Achter ein Foto einer Fronleichnamsprozession in Aichach gefunden. Achter führt aus, der Bildträger sei eine alte Glasplatte, bei der sich die Fixierung langsam auflöst. Die Platte wurde wohl im Jahre 1910 belichtet. Auf dem Bild sei zu erkennen, dass sich die Prozession in der Unteren Vorstadt in Richtung Unteres Tor bewegt. Die Prozession ging zunächst zum Altar, der sich in der Gerhauser Straße bei der Gaststätte „Zum Garaus” befand. Später war in diesem Gebäude die Marienapotheke. Von diesem Altar ging es weiter zur Neubaur Kreuzung. Dort kehrten die Gläubigen um und zogen zum Stadtplatz zurück, wo dieses Bild entstand. Links im Bild ist das Gut-Haus zu sehen. Der Erker am rechten Bildrand gehört zum Haus vom Sattler Kögl. Zu diesem Sattler Kögl gehört auch der Garten, der am unteren rechten Bildrand zu sehen ist. Dieser Garten wurde bebaut, erst war darin das Teppichgeschäft von Fritz Kögl und jetzt ist eine Pizzeria eingezogen. Viele Personen nahmen an dieser Fronleichnamsprozession teil. Es sind Frauen in Tracht zu erkennen, Männer mit Frack sowie Männer in Uniform.