Der Diözesanverband der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) feiert am Pfingstsonntag, 19. Mai, am Petersberg sein 70-jähriges Bestehen und erinnert gemeinsam mit dem Landesverband an Alois Glück und weitere Wegbereiter der KLB-Arbeit. Der Jubiläumsgottesdienst findet um 11 Uhr mit Pfarrer Josef Mayer und Landvolkseelsorger Johannes Seibold in der Basilika am Petersberg statt.
Alle, die sich mit der KLB-Arbeit in der Erzdiözese München und Freising oder darüber hinaus verbunden fühlen oder des unlängst verstorbenen Alois Glück gedenken wollen, sind zur Teilnahme am Gottesdienst eingeladen. Der Gottesdienst wird voraussichtlich auch live gestreamt. Nähere Informationen dazu auf den Social-Media-Kanälen der KLB München und Freising und der KLB Bayern.
Die Katholische Landvolkbewegung (KLB) der Erzdiözese München und Freising ist ein katholischer Verband, der im Jahr 1954 gegründet wurde und dem sich etwa 1600 Mitgliedsfamilien angeschlossen haben. Er ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die sich im Glauben an Jesus Christus verbunden wissen und ist in zwölf Landkreisen im Erzbistum vertreten.
Die KLB (Katholische Landvolkbewegung) Bayern ist seit 1951 eine Bildungs- und Aktionsgemeinschaft für die Menschen im Ländlichen Raum. Sie setzt sich für deren politische und religiöse, wirtschaftliche, soziale und kulturellen Belange ein.