Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 20.02.2024 23:00, aktualisiert am 21.02.2024 15:43

Ein Mann fürs Herz

<b>Dr. Michael Ulbrich</b> ist ärztlicher Leiter der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau und Spezialist für Spezielle Rhythmologie und Herzinsuffizienz. (Foto: Helios)
Dr. Michael Ulbrich ist ärztlicher Leiter der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau und Spezialist für Spezielle Rhythmologie und Herzinsuffizienz. (Foto: Helios)
Dr. Michael Ulbrich ist ärztlicher Leiter der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau und Spezialist für Spezielle Rhythmologie und Herzinsuffizienz. (Foto: Helios)
Dr. Michael Ulbrich ist ärztlicher Leiter der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau und Spezialist für Spezielle Rhythmologie und Herzinsuffizienz. (Foto: Helios)
Dr. Michael Ulbrich ist ärztlicher Leiter der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau und Spezialist für Spezielle Rhythmologie und Herzinsuffizienz. (Foto: Helios)

Seit kurzem erweitert Dr. Michael Ulbrich als ärztlicher Leiter das Team der Kardiologie am Helios Amper-Klinikum Dachau. Der ausgezeichnete Experte für Herzrhythmusstörungen bringt viel Erfahrung mit.

Wann sind Herzrhythmusstörungen behandlungsbedürftig und welche sind lebensbedrohlich? Diese Frage beantwortet Dr. Michael Ulbrich als Spezialist für Rhythmologie jeden Tag. Seit 2018 ist der geborene Münchner Leitender Oberarzt für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin am Helios Klinikum München West. In der Rolle als ärztlicher Leiter für Rhythmologie und invasive Elektrophysiologie bringt er nun seine Erfahrung in die Weiterentwicklung der Schwerpunktversorgung am Helios Amper-Klinikum Dachau ein. Insbesondere auch bei der Behandlung von Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz zeichnet den Spezialisten eine hohe Expertise aus, berichtet die Klinik. Von der deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) ist Ulbrich im Bereich „Spezielle Rhythmologie“ und „Herzinsuffizienz“ zertifiziert.

north