Der Süd-Bayernliga-Achte FC Pipinsried zog am frühen Samstagnachmittag beim Nord-Bayernliga-Tabellenführer VfB Eichstätt knapp den Kürzeren: Die Domstädter gewannen verdient mit 2:1 (0:1). Dasselbe Ergebnis, wie schon zum Auftakt der Testspielsaison im vergangenen Sommer. Unter denselben Bedingungen: Der FCP ist gerade erst in die Vorbereitung eingestiegen, der VfB ist schon eine Woche weiter. Dennoch gingen die Kicker von der Ilmquelle in Führung: Einen schnellen Angriff schloss der 18-jährige Nenad Petkovic mit einem schönen Treffer nach einem Querpass von Kevin Gutia erfolgreich ab (28.). Eigentlich hätten Daniel Gerstmayer und Benedikt Wiegert das Sturmduo bilden sollen – Gerstmayer brach das Aufwärmen wegen Gliederschmerzen ab, Wiegert war mit Fieber zu Hause geblieben. Zudem fehlte Giulio Conti wegen einer Mittelohrentzündung.