Veröffentlicht am 21.11.2022 09:07
<b>Kathrin und Simone Schweizer</b> hatten ein vielfältiges Angebot beim Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl. .  (Foto: Sandra Schweizer)
Kathrin und Simone Schweizer hatten ein vielfältiges Angebot beim Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl. . (Foto: Sandra Schweizer)
Kathrin und Simone Schweizer hatten ein vielfältiges Angebot beim Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl. . (Foto: Sandra Schweizer)
Kathrin und Simone Schweizer hatten ein vielfältiges Angebot beim Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl. . (Foto: Sandra Schweizer)
Kathrin und Simone Schweizer hatten ein vielfältiges Angebot beim Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl. . (Foto: Sandra Schweizer)

Am vergangenen Sonntag verwandelte sich der Arnhofer Stadl bei Inchenhofen wieder zu einem vielfältigen und bunten Marktplatz. Zahlreiche Weihnachtsdekorationen, Geschenkideen aus Gefilztem und Naturfellprodukten, Gehäkeltes, Schmuck aus Holz sowie Getöpfertes wurde zum Verkauf angeboten. Manche Schausteller fertigten Produkte auch direkt vor Ort und ließen sich von den kleinen und großen Besuchern über die Schulter schauen.

Ein echter Blickfang war der Stand von Kathrin und Simone Schweizer aus Inchenhofen, die ihre geletterten Weihnachts- und Geburtstagskarten, selbstgemachte Zuckerpeelings und verschiedene Salze anboten. Viele Wochen waren die beiden mit der Herstellung der besonderen Produkte beschäftigt. Besucher konnten am Stand die schmackhaften und leckeren Salze verkosten.

Zum ersten Mal war die Designerin und Schreinermeisterin Anna Lena Eder aus Augsburg beim Kunsthandwerkermarkt. Seit sieben Jahren fertigt sie Schmuck, zum Beispiel Ohrringe und Armbänder aus dunklem Nussbaum, hellem Ahornholz und Messing an. Seit ihrer Schwangerschaft fertigt Alexandra Grunwald aus Rennertshofen Häkelartikel aller Art an. Moderne und kunterbunte Kinderschuhe, Mützen, Stirnbändern und Kuscheltiere hatte sie im Angebot. Exklusive Schreibgeräte, Gewürzmühlen, Massivholzschalen, Drechslerarbeiten und vieles mehr stellte Wolfram Rau aus Dachau aus. Er verarbeitet in seinen Waren gestockten Ahorn, gestockte Buche, Akazie und Mammutbaum. Einige Besucher konnten sich gleich mit Weihnachtsgeschenken ausstatten. Für das leibliche Wohl gab es frisch ausgezogene „Kiachal“, Kaffee und Kuchen.

north