Man hört ihn auf „She Loves You” und „Twist and Shout”, er gehört zu jedem Beatles-Bild wie die Tolle zu Elvis und verschwand 1972 spurlos: der Höfner-Bass von Paul McCartney. Jetzt, 51 Jahre später, ist der Viersaiter mit der Violinen-Optik wieder aufgetaucht und füllt die Schlagzeilen. Offensichtlich war das legendäre Stück einst von einem Lieferwagen geklaut worden und über Umwege auf dem Dachboden eines Reihenhauses in Südengland gelandet. Der Eigentümer habe erst jetzt bemerkt, was da bei ihm herumsteht, heißt es. Puhh!