Ein Notarzt und vier Rettungswagen rückten aus und versorgten die Heranwachsenden. Die Buben wurden ins Schrobenhausener Krankenhaus gebracht und über Nacht dort zur Beobachtung behalten. Alle berichteten, einen elektrischen Schlag verspürt zu haben. Ein Junge klagte zudem über Taubheit und Bewegungsunfähigkeit im Bein. Gestern durften laut Peter Löffler von der Aichacher Polizei alle Teenager die Klinik wieder verlassen.