Kinder und Jugendliche in der Region, die sich in einer seelischen Notlage befinden, haben im Kinderschutzbund Augsburg eine Anlaufstelle. Dessen Angebot richtet sich ebenso an Mütter und Väter, die den Erziehungsalltag ändern wollen, an Erzieherinnen und Erzieher, an Lehrerinnen und Lehrer, die sich um Kinder große Sorgen machen, oder an Nachbarn und Verwandte, die von der Not eines Kindes wissen. Eva Kurfer ist seit Kurzem neue Geschäftsführerin des Kinderschutzbund Augsburg und war bei Landrat Dr. Klaus Metzger in Aichach zu Gast. „Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Kinderschutzbund in Augsburg einen Partner sozusagen vor der Haustüre haben, der sich für Kinder einsetzt“, hob der Landrat hervor.