Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 04.08.2023 23:00

Alfons Eitelhuber ist gestorben

Der frühere Zweite Bürgermeister der Gemeinde Pöttmes, Alfons Eitelhuber, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Eitelhuber begleitete die Kommunalpolitik viele Jahre. 1966 wurde er für die CSU in den Gemeinderat gewählt, dem er 36 Jahre lang bis 2002 angehörte. Ab 1990 war er auch Zweiter Bürgermeister und damit Stellvertreter von Hans Schmuttermeier.

Für seinen Einsatz zum Wohl der Gemeinde verlieh ihm der Markt Pöttmes im Jahr 2021 die Bürgermedaille in Gold. „Menschen wie er haben Pöttmes zu dem gemacht, was es heute ist”, sagte Bürgermeister Mirko Ketz damals.

Eng verbunden war Alfons Eitelhuber auch der Pöttmeser Feuerwehr, die ihn 2009 zum Ehrenmitglied ernannte. Mehr als 70 Jahre lang gehörte er den Brandschützern an, nachdem er bereits mit 15 Jahren beigetreten war. Von 1969 an war er 15 Jahre lang Vorsitzender der Feuerwehr. Eine Abordnung besuchte Alfons Eitelhuber vor zwei Jahren im Haus St. Hildegard und überreichte ihm eine Urkunde, die ihn auch zum Ehrenvorsitzenden ernannte.

Ein weiteres Zuhause fand Alfons Eitelhuber beim TSV Pöttmes, dessen Fußballabteilung er erst als Spieler, dann als Betreuer angehörte. Später blieb er als treuer Zuschauer immer informiert.

Der Trauergottesdienst findet am Mittwoch, 9. August, um 10 Uhr in Pöttmes statt.

north