Darmkrebs ist ein Tabuthema. Dieses Tabu will ein besonderes Theaterstück durchbrechen, das am Donnerstag, 9. November, um 19 Uhr im Divano in Friedberg gastiert: „Alarm im Darm“ des Vorsorgtheaters der Stiftung Lebensblicke, das auf Einladung des Darmzentrums Friedberg-Augsburg sowie durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins Krankenhaus Friedberg zum ersten Mal im Großraum Augsburg zu sehen sein wird. Der Eintritt ist frei. Auf spielerisch-komödiantische Art wollen die beiden Schauspieler des Stückes das Thema Darmkrebs enttabuisieren. Das gelingt in heiterer und nachdenkliche Weise ohne Warnungen oder Panikmache verzichtet.