Bei der Vernissage einer Ausstellung gibt es oft die berühmten Häppchen zu essen. Das ist auch bei der Ausstellung von Christian Deutschmann im Kultursaal des Pöttmeser Rathauses so. Doch steckt hinter den einzelnen Speisen mehr. Ihnen liegt nicht ein Rezept zu Grunde, sondern ein Name. Sarah ist zum Beispiel eine Banane mit Rosinen, Werner ein Schwarzbrot mit Salami und Zeyad ein Baguette mit Sardellen und Kapern. Wie der Name zum Essen führt, ist allerdings etwas kompliziert. Und faszinierend, wie alles, was Deutschmann in Pöttmes zeigt.