Welt

  

Kenianische Opposition nach Wahlniederlage zum Verzicht auf Gewalt ermahnt

Nairobi (AFP) Nach zwei Tagen Unruhen mit mindestens 16 Toten ist die Opposition in Kenia aus dem Ausland nachdrücklich zum Verzicht auf Gewalt aufgefordert worden. UN-Generalsekretär Guterres forderte, dass die Opposition keine Gewalt anwenden dürfe.

Nairobi (AFP) Nach zwei Tagen Unruhen mit mindestens 16 Toten ist die Opposition in Kenia aus dem Ausland nachdrücklich zum Verzicht auf Gewalt aufgefordert worden. UN-Generalsekretär Guterres forderte, dass die Opposition keine Gewalt anwenden dürfe.