Weitere Gemeinden    

Feiern in Friedberg

Friedberg - Zwei Festivals locken noch im Juli mit viel Musik und abwechslungsreichem Rahmenprogramm nach Friedberg. 20 Bands und DJs gibt es auf dem Südufer-Festival am Friedberger See am 20. und 21. Juli zu hören. Das Reggae in Wulf findet am 27. und 28. Juli in Wulfertshausen statt.


Das Südufer-Festival lädt in diesem Jahr zum zweiten Mal zum Tanzen, Feiern und Baden am See ein. Auf der großen Hauptbühne unterhalten etwa Maeckes & Die Katastrophen mit Rap, Impala Ray mit bayerischem Folk und BBou mit bayerischem Rap. Singer-Songwriterin Lotte, die Friedberger Gruppe Cadet Carter und die österreichische Band Granada ergänzen das Programm. Auf der Bühne im Wasser werden unter anderem die Augsburger DJane Hamam Nights und Auto.matic.music erwartet.
Rund um die musikalischen Darbietungen dürfen sich die Besucher auf einen Streetfood-Markt und einen größeren Kreativmarkt freuen, auf dem heuer auch Workshops lokaler Künstler angeboten werden. Der See soll nicht nur zum Baden genutzt werden. Wer will, kann auch Wakeboarden und Stehpaddeln ausprobieren.
Das Südufer-Festival beginnt am Freitag um 17 Uhr, am Samstag um 15 Uhr und geht bis 0.30 Uhr. Tagestickets für 15 Euro und Festivaltickets für 25 Euro gibt es an Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse und im Internet unter suedufer-festival.de.
Reggae in Wulf begeistert bereits seit 2001 im Friedberger Stadtteil Wulfertshausen. Mittlerweile reisen die Fans aus ganz Deutschland zu dem Festival an. Auf der Hauptbühne werden heuer Anthony B, Cocoa Tea, Longfingah, Looney Roots, Million Stylez, Nattali Rize, Soweto und The Unduster erwartet. Al Safari, Amlak Redsquare, Fireblack und Mista Wicked unterhalten in der Rockers Corner.
Beim Reggae in Wulf kann man wie immer nicht nur tanzen, sondern auch campen. Da offenes Feuer auf dem Campingplatz verboten ist, lädt der Verein Wulf United, der das Festival organisiert, zum Grillen am großen Lagerfeuer in der Rockers Corner ein. Am Samstag gibt es zudem nachmittags Kaffee und Kuchen. Ebenfalls am Samstag, von 14 bis 18 Uhr, sollen die kleinen Besucher im Mittelpunkt stehen. Neben zwei Hüpfburgen gibt es Kinderschminken, einen Märchenerzähler, Kamel- und Ponyreiten und einen Seifenblasen-Künstler.
Reggae in Wulf beginnt am Freitag um 17 Uhr, am Samstag bereits um 12 Uhr. Der Eintritt kostet für Freitag 18, für Samstag 20 Euro. Tickets für beide Festivaltage gibt es für 30 Euro. Weitere Informationen finden Interessierte unter reggae-in-wulf.de. Tanzen, feiern, baden und campen

Von Kristin Deibl


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 11.07.2018 08:55 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief