Weitere Gemeinden    

100 000 Euro für Erdweger Bahnhof

Erdweg - Die Gemeinde Erdweg baut die S-Bahn-Haltestelle barrierefrei aus und gestaltet das Umfeld des Bahnhofs neu. Als Teil der Ortsmitte von Erdweg will sie den Bereich zu einem attraktiven Ankunftsort und barrierefreien Umsteigepunkt zu Bus- und S-Bahn-Anbindungen machen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf etwa 900 000 Euro.

Die Regierung von Oberbayern bewilligt der Gemeinde hierzu 100 000 Euro als Finanzhilfen aus dem landeseigenen Bayerischen Städtebauförderungsprogramm. Das geht aus einer Pressemitteilung der Regierung von Oberbayern hervor.
Gefördert werden Aufwertungsmaßnahmen, die die Funktionalität und Sicherheit des Umsteigepunkts verbessern. Dazu gehören beispielsweise ein überdachter Wartebereich mit Sitzgelegenheiten an der Bushaltestelle, zusätzliche Fahrrad-Stellplätze sowie "Aufpflasterungen" zur Verkehrsberuhigung im Bereich der Fahrbahn.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 24.10.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief