Weitere Gemeinden    

Raubüberfall auf Tankstelle in Dachau

Dachau - Mehrere Hundert Euro Bargeld haben am Mittwochabend in Dachau zwei unbekannte, bewaffnete und maskierte Täter aus einer Tankstelle geraubt. Verletzt wurde bei dem Überfall gegen 22 Uhr in der Münchner Straße niemand.


Die zwei maskierten Männer betraten kurz vor Ladenschluss die Tankstelle. Einer der beiden bedrohte den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Mit mehreren Hundert Euro Beute aus der Kasse verschwanden die Täter und liefen in Richtung Herrmann-Stockmann-Straße davon.
Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.
Die Täter beschreibt die Polizei wie folgt: Der Mann mit der Waffe ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, er trug eine schwarze Lederjacke mit Kapuze, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Die Kapuze hatte er tief ins Gesicht gezogenen, dazu sein Gesicht hinter einem schwarzen Schal versteckt.
Sein Komplize ist ebenfalls männlich und ebenso groß wie der erste, er war bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke und einer dunkelblauen Jogginghose. Er soll eine braune Maske getragen habe, ähnlich einer "Wrestler-Maske", die das gesamte Gesicht verdeckt, einzig mit Löchern und für Augen, Nase und Mund.
Personen, die im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf die Dachauer Tankstelle Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/6120 entgegen oder auch jede andere Polizeidienststelle.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 25.01.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief