Sielenbach    

Sielenbach gewinnt Blockbuster

Aichach – Nun ist es entschieden, der Gewinner von Blockbuster – Mein Dorf im Kino steht fest: Sielenbach hat mit 421 Besuchern das Rennen gemacht und darf sich nun über das Preisgeld von 5000 Euro freuen.

<p>Sielenbach gewinnt Blockbuster </p>

Nach Schorn, Ecknach Dasing und Griesbeckerzell legten sich die Sielenbacher gestern mächtig ins Zeug, um die meisten Besucher am Sonntagvormittag ins Aichacher Cineplex zu bewegen. „So viele Bekannte hab’ ich im Aichacher Kino noch nie getroffen“, meinte die Sielenbacher Initiatorin Christa Ankner-Morice. Wie gewohnt hielten die Sielenbacher zusammen: Ganze Familien inclusive Oma und Opa waren nach Aichach gekommen, die Burschen nach einem Weißwurstfrühschoppen sogar mit dem Bus angereist.

Die anderen organisierten sich in Fahrgemeinschaften und manche der Gäste sahen das Aichacher Kino so zum ersten Mal von innen. Auch Bürgermeister Martin Echter und sein Stellvertreter Franz Moser ließen sich das Event nicht entgehen. Die beiden gaben sich vor der Entscheidung noch vorsichtig und verwiesen auf die Besucherzahlen der Konkurrenten, die gerüchteweise kursierten. „Die Zeitumstellung wird uns bestimmt zehn Prozent kosten“, fürchtete Echter, der ein Ticket für The King’s Speech gelöst hatte.

Doch am Nachmittag stand fest: Die fehlende Stunde spielte offenbar keine Rolle, Sielenbach ist der Gewinner von Blockbuster und darf sich über 5000 Euro freuen. Das Geld soll vor allem der Jugend zugute kommen: Die Jugendmannschaften des TSV, die Schule, der Kindergarten und das Partnerschaftskomitee werden bedacht.

Neben dem TSV Sielenbach und dem Partnerschaftskomitee hatten sich eigentlich alle Vereine beteiligt. Die Feuerwehren, aber auch der Kindergarten rührten fleißig die Werbetrommel. Die Idee, bei der Kinoaktion der AICHACHER ZEITUNG mitzumachen, hatte Christa Ankner-Morice. Bei der Abrechnung des Weihnachtsmarktes, an dem sich alle Vereine beteiligen, wurde die Sache besprochen, und alle waren sofort dabei. „Für dieses Preisgeld müssten wir viele Märkte abhalten und Risiko gibt es ja auch keins. Wir dachten, das probieren wir aus “, meinte Ankner-Morice.

„Die Vereine haben sich wirklich viel Arbeit gemacht,“ sagte Michael Rusch, der Juniorchef des Cineplex, der mit der Aktion sehr zufrieden ist. Denn auch die Besucherzahlen der Konkurrenten, die sich nun den Sielenbachern geschlagen geben mussten, können sich lassen: Für die Lindenblüte-Schützen aus Schorn meldeten sich beim Auftakt zu Blockbuster 171 Teilnehmer an der Kinokasse. Für Ecknach und den VfL lösten 376 Gäste ihr Ticket. Beim direkten, aber friedlichen Duell zwischen dem Musikverein Dasing und dem Kindergarten aus Griesbeckerzell (149) hatten die Dasinger mit 221 Teilnehmern die Nase vorn.

<p>Sielenbach gewinnt Blockbuster </p>
<p>Sielenbach gewinnt Blockbuster </p>
<p>Sielenbach gewinnt Blockbuster </p>


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 27.03.2011 16:20 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief