Schiltberg    

Kaiser und zwei Kriege erlebt

Kemnat (XO) Bei erstaunlich guter Gesundheit feierte Theresia Asam aus Kemnat ihren 102. Geburtstag. Sie gehört damit zu den ältesten Einwohnern Bayerns, hat als Kind noch das Kaiserreich sowie beide Weltkriege erlebt.

So erschienen am 18. März nicht nur Landrat Christian Knauer, Schiltbergs Bürgermeister Josef Schreier, Dritter Bürgermeister Xaver Plöckl, Pater Markus Szymula und die Vorsitzende des Frauenbundes Ruppertszell, Gerlinde Schadl, zum Gratulieren – auch sehr viele Verwandte, Nachbarn und Bekannte wünschten Theresia Asam weiterhin alles Gute. Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hatte der beliebten Mitbürgerin ein Geschenk überbringen lassen.

Die nunmehr 102-jährige Theresia Asam wurde am 18. März 1909 in Kemnat beim „Maurer“ – so der Hofname – geboren und heiratete 1939 Josef Asam, der 1986 verstarb. Beide bewirtschafteten eine Landwirtschaft. Aus der Ehe gingen drei Töchter und zwei Söhne hervor. Ein Sohn starb im Kindesalter und auch der zweite lebt nicht mehr.

Die stets freundliche Jubilarin freut sich heute sehr über ihre acht Enkel und inzwischen fünf Urenkel. Überaus wohl fühlt sie sich im gemeinsamen Haushalt bei Tochter Theresia, die immer für sie da ist. Theresia Asam ist trotz ihres hohen Alters noch äußerst rüstig und geistig vital. Die eine oder andere Arbeit im Haushalt erledigt sie nach wie vor am liebsten selbst. Viel hat die Kemnaterin während ihres langen Lebens erlebt, und in ihren Erinnerungen sind noch zahlreiche Einzelheiten präsent. Gerne wirft sie immer noch einen Blick in den Fernseher, und auch das Lesen der AICHACHER ZEITUNG, die nur ein paar Jahrzehnte älter ist als sie selbst, mag sie nicht missen.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 22.03.2011 16:02 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief