Rehling    

Blitz schlägt in Stall ein

Rehling (roe) Zu einem Großbrand kam es gestern Nachmittag in Rehling. Der Dachstuhl eines Stalles ging in Flammen auf, die dort untergebrachten Tiere konnten gerettet werden. Verletzt wurde ein Feuerwehrmann, der bei den Löscharbeiten eingebrochen war.

<p>Blitz schlägt in Stall ein </p>

Rehling (roe) Zu einem Großbrand kam es gestern Nachmittag in Rehling. Der Dachstuhl eines Stalles ging in Flammen auf, die dort untergebrachten Tiere konnten gerettet werden. Verletzt wurde ein Feuerwehrmann, der bei den Löscharbeiten eingebrochen war.

Die Experten der Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf, wobei an der Brandursache offenbar kaum Zweifel besteht. Anwohner hörten im Laufe eines Gewitters einen lauten Knall und waren sich schnell sicher, dass irgendwo ganz in der Nähe der Blitz eingeschlagen hatte. Kurz darauf stieg auch schon der Rauch auf. Dem umsichtigen Einsatz der örtlichen Feuerwehr ist es nach den Worten von Kreisbrandrat Ben Bockemühl zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist. Die Floriansjünger begannen nicht nur schnell mit den Löscharbeiten, sondern nahmen dem Feuer auch von unten buchstäblich den Wind aus den Segeln. In der Halle waren Schweine und Hasen untergebracht, die nach ersten Einschätzungen der Brandschützer allesamt überlebt haben. Ein Raub der Flammen wurde indes der Dachstuhl. Die Schadenshöhe war gestern noch unklar.

Glück hatte ein Feuerwehrmann, der bei Löscharbeiten am Dach eingebrochen war, aber offenbar nicht schwerer verletzt wurde. Wie Bockemühl erklärte, habe man den Kollegen vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht.

<p>Blitz schlägt in Stall ein </p>
<p>Blitz schlägt in Stall ein </p>


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 25.08.2012 12:02 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief