Rehling    

Streit um Berta

Rehling – „Net g’schimpft is a scho g’lobt“ so heißt der Titel des Theaterstückes, das die Katholische Landjugend Rehling an vier Tagen im Dezember im Gasthaus „Zum Wirt“ zur Aufführung bringt. Damit knüpfen die Rehlinger Burschen und Mädchen auch heuer an die lange Tradition in Rehling an, zu Weihnachten ein Theaterstück aufzuführen.

<p>Streit um Berta </p>

Seit Wochen üben die drei Mädchen und sechs Burschen der Katholischen Landjugend ihre Texte. Dazu haben alle Beteiligten einmal mehr ihr handwerkliches Geschick bewiesen und die Bühne total umgestaltet. Rund zwei Wochen haben sie noch Zeit, um sich auf den Auftritt vorzubereiten. Die Premiere geht am Sonntag, 12. Dezember, über die Bühne.

Zum Inhalt des Lustspiels in drei Akten:

Die Egglburger Feuerwehr feiert ihr 100-jähriges Bestehen und gleichzeitig kann auch die Heindlinger Feuerwehr ihr 75-jähriges Gründungsjubiläum begehen. Unglücklicherweise haben beide Feuerwehrkommandanten die Idee, bei den anstehenden Feierlichkeiten als besondere Attraktion die alte Handspritze „Berta“, die abwechselnd im Besitz der beiden Gemeinden war, aufzurüsten. Es entbrennt ein heftiger Streit über die Zugehörigkeit der alten Spritze, obwohl niemand eine Ahnung über deren Verbleib hat. Durch Zufall, aber auch mit Schlitzohrigkeit gelingt es Gustls Hausmädchen Rosa, nicht nur die Spritze, sondern auch noch Gustls Jugendliebe ausfindig zu machen… Was sich weiter daraus entspinnt, wird noch nicht verraten.

Die Akteure sind Thomas Kober (Gustl Brummer, Gastwirt), Dominik Rauscher, Peter Brummer (sein Sohn), Eva Jakob (Rosa Linde, Hausmädchen und Bedienung), Philip Jakob (Lenz Lex, Gast im Wirtshaus), Teresa Förg (Berta Reiter, Jugendfreundin von Gustl), Stefan Limmer (Toni Fischhaber, Tierarzt), Maximilian Hörmann (Wastl Gansmeier, Feuerwehrkommandant von Heindling) Mathias Lachenmayr (Paul Würstle, Urlaubsgast) und Katrin Haberl (Thea-Ada Wohlgemut, Nachbarin). Als Souffleuse agiert Veronika Jakob.

Aufführungen im Gasthaus „Zum Wirt“ in Rehling: Sonntag, 12. Dezember, 14 Uhr Premiere mit Kinder- und Seniorenvorstellung, anschließend um 20 Uhr Abendvorstellung. Sonntag, 19. Dezember, Samstag, 25. Dezember, Sonntag, 26. Dezember, jeweils 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei Getränke Bauer in Oberach, Telefon 08237/951799, oder an der Abendkasse.

Von Josef Abt



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 25.11.2010 17:19 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief