Pöttmes    

Schindele lobt Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn

Pöttmes - Der Tradition der vergangenen Jahre folgend, war in Pöttmes auch der Neujahrsempfang 2015 dem Ehrenamt und dem freiwilligen öffentlichen Engagement gewidmet. Im Kultursaal ehrte Bürgermeister Franz Schindele sieben schon viele Jahre in ihren Ämtern fungierende Persönlichkeiten und mit Erwin Kaltenstadler einen Stammzellenspender.

neujahrsempfang-pöttmes-3

Als rekordverdächtig bezeichnete Bürgermeister Franz Schindele am Freitagabend das Echo auf die Einladung zum Neujahrsempfang der Gemeinde Pöttmes. Kurz zuvor hatten er und seine Frau Barbara 120 Hände geschüttelt und die besten Wünsche zum neuen Jahr entgegengenommen und erwidert. Musikalisch vom Orchester Pukas begleitet, würdigte der Rathauschef das Wirken der 84 Vereine im Kernort und den Ortsteilen, die durch zahlreiche attraktive Veranstaltungen das Jahr 2014 begleiteten.
Erstmals verzichtete Schindele sowohl auf einen Rückblick auf die Arbeiten der Gemeinde im Vorjahr als auch auf eine Vorschau auf anstehende Aufgaben, sondern erinnerte an das wohl prägendste Ereignis: das historisch gefeierte Marktfest vom 4. bis zum 6. Juni. Dazu waren über 10 000 Gäste an den Moosrand gekommen.
Einen Wermutstropfen hatte der Bürgermeister doch noch zu verkünden: Der Brauchtumspflege- und Spieleverein (BSV) Osterzhausen, der das Spülmobil betreut, will eine "Spülpause" einlegen.
Jugendarbeit und Vereine gehen in Pöttmes Hand in Hand. Im vergangenen Jahr hat die Gemeinde über 27 000 Euro an Zuschüssen an die Vereine überwiesen und parallel flossen aus der Sparkassenstiftung nochmals 16 000 Euro. Zusätzlich hat man die Stelle eines Gemeindejugendpflegers geschaffen.
Amtsinhaber Christopher Baumer nutzte den Abend, um sich und seine Arbeit vorzustellen. Neben der Betreuung des Jugendtreffs und der Schule stehe die Arbeit auf der Straße auf seiner Agenda, so Baumer.
Positives konnte Ludwig Krammer als Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins mitteilen: Nach dem Rückzug von Festwirt Martin Schweiger fand man mit Bastian Schuhmann einen Nachfolger. Das Pöttmeser Volksfest findet vom 3. bis 7. Juni statt.

Von Willi Wagner


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 04.05.2015 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief