Pöttmes    

Großer Anspruch, großer Erfolg

Pöttmes - Eine langjährige Tradition im Sportschützengau Pöttmes-Neuburg hat der Gauehrenabend, mit dem zum Ende des Jahres das Engagement von erfolgreichen Aktiven und das Wirken von ehrenamtlich Tätigen gewürdigt wird. So geschehen am vergangenen Samstag in Thierhaupten.


Bewusst in die stade Zeit zwischen den Jahren terminiert, ist der an wechselnden Orten stattfindende Gauehrenabend immer ein Höhepunkt für die Schützen in Pöttmes-Neuburg.
Einen weit über die Bezirksgrenzen hinaus guten Ruf hat die Nachwuchsarbeit im Gau. "Unser eigener hoher Anspruch ist auch unser größter Gegner", bekannte Jugendleiter Dominik Pohlmann mit Blick auf die Erfolge der vergangenen Jahre. Auch 2014 konnte man mit 107 Qualifikationen zur Oberbayrischen, 40 Teilnehmern bei den Bayrischen und 14 Schützen bei den Deutschen Meisterschaften daran anknüpfen und damit die Spitzenstellung in Oberbayern weiter festigen. Mit Blick auf die Jüngsten, die mit dem Lichtgewehr erste Erfahrungen sammelten und mit 13 Teilnehmern zu den Oberbayrischen Meisterschaften fuhren, ist es um die weitere Zukunft bestens bestellt. Die Titel in der männlichen als auch weiblichen Klasse und weiteren Platzierungen unter den ersten zehn (zwei in der Klasse männlich/vier in Klasse weiblich) belegen dies. Pohlmann verlieh das Gaujugendehrenzeichen in Silber an Cornelia Kroll, Carolin Baier, Matthias Schmid und dem scheidenden Pistolentrainer Vitus Paula. Mit der Medaille des Bezirkes Oberbayern wurden Landesjugendschützenkonigin und Vize-Bundesjugendkönigin (27,1-Teiler) Isabel Daferner sowie Andreas Mayr für seine Qualifikation und Teilnahme an der Jugendolympiade geehrt. Beide haben den Schützengau durch ihre Leistungen nun auch deutschlandweit bekannt gemacht.
Mit fünf Oberbayrischen und zwei Bayrischen Titeln, sowie zehn Teilnehmern an der Deutschen Meisterschaft waren auch die "Großen" erfolgreich - sie erhielten ebenfalls ein Erinnerungsgeschenk. Um die sportlichen Erfolge an der Basis in den Vereinen zu gewährleisten, ist ehrenamtliches Engagement unabdingbar.
Die Leistungen Einzelner wurden mit der Überreichung von Ehrenzeichen gewürdigt. Dritter Gauschützenmeister Markus Mayr übernahm diesen Part zusammen mit der Verlesung der jeweiligen Laudatio. Spannung bis zum Ende herrschte bei den Gästen, die am Schießen um die ausgelobten Ehrenscheiben teilnahmen. Dabei erzielte Pauline Strixner, die sich die von Andreas Edler gestiftete Scheibe zum Jahr des Ehrenamtes mit einem 16,0-Teiler sicherte, das beste Ergebnis des Abends. Die weiteren Trophäen gingen an Erich Heckmeier (Pokal Helmut Müllers), Vitus Paula (Gaupokal), Alexander Kröpfl (Scheibe Karl Gülta), Konrad Baur (Ehrenscheibe Jugend von Christian Tagwerker), Paul Gastl (Pokal Gemeinde Pöttmes), Peter Kiowski (Ehrenscheibe Karl Mosch) und Josef Seiler (Ehrenscheibe Landrat Roland Weigert).
Mit den besten Wünschen zum neuen Jahr und dem letzten Auftritt der Gruppe "Gschmackla", die den Abend blasmusikalisch begleitete, endete der offizielle Teil.

Von Willi Wagner


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 20.04.2015 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief