Pöttmes    

Ein Traum wird wahr: Pöttmeserin trifft Mark Forster

Pöttmes/München - Einmal seinem Idol ganz nah sein: Dieser langersehnte Traum von Katja Rupprecht aus Pöttmes ging jetzt in Erfüllung. Am Dienstag lockte Freund Markus die 27-Jährige unter einem Vorwand in das Antenne-Bayern-Funkhaus nach Ismaning. Statt einer vermeintlichen Senderführung organisierte der Radiosender eine Überraschung in mehreren Stufen.

antenne-bayern-forster

Für Katja Rupprecht aus Pöttmes ist bereits jetzt ein Weihnachtswunsch in Erfüllung gegangen und zu verdanken hat sie das in erster Linie ihrem Freund Markus. Per Mail wandte sich der Neuburger an Antenne Bayern. Er schrieb: "Liebes Antenne-Bayern-Team, seit Monaten versuche ich meiner Freundin eine riesen Freude zu bereiten. Sie ist der größte Mark-Forster-Fan, den ich kenne, aber leider ist jeder Versuch, einen Kontakt zu ihm herzustellen bisher fehlgeschlagen. Könntet ihr etwas in die Wege leiten?"
Kurz nachdem dieser Wunsch den Sender erreicht hatte, setzte das Team alle Hebel in Bewegung, um die Überraschung möglichst heimlich zu organisieren. Schließlich lockte Markus seine Katja am Dienstag unter einem Vorwand in das Ismaninger Funkhaus. Dort erwartete die Pöttmeserin eine ausführliche Senderführung. Doch plötzlich kamen mehrere Überraschungen: Moderator Stefan Meixner hatte eine persönliche Videobotschaft von einem der bekanntesten deutschen Sänger und ihrem Idol, Mark Forster. "Hallo Katja, ich grüße dich und wünsche dir eine frohe Adventszeit und frohe Weihnachten", sagte der Mega-Star, der auf der Leinwand zu sehen war.
Die 27-Jährige traute ihren Augen kaum, da hatte Meixner bereits die nächste Überraschung in petto: "Liebe Katja, wenn du möchtest, können wir Mark Forster jetzt auch anrufen!" Während Katja sich noch Gedanken darüber machte, was sie sagen möchte, meldete sich der Musiker auch schon persönlich in der Leitung und fragte nach Katjas Weihnachtswunsch. Nach kurzem Zögern antwortete sie: "Ein Konzert von dir wäre doch ein passendes Geschenk!".
In diesem Moment klopfte es an der Tür und Mark Forster betrat den Raum in dem Katja mit Stefan Meixner saß. Das Telefonat war somit schnell wieder beendet und der Pöttmeserin kullerten die Freudentränen über die Wangen, als sie ihr Idol vor sich sah.
"Jetzt müssen wir noch über Geschenke sprechen: Kommt doch zu meinem Konzert in München. Ich lade euch sehr herzlich ein", sagte Mark Forster, der etwas verzögert auf Katjas Wunsch reagierte. Mit einem freudigen Lächeln erklärte Katja: "Ich komm nicht darauf, klar. Oh mein Gott!"
Zum krönenden Abschluss hatte Katja noch die einmalige Gelegenheit, bei der Aufnahme der Unplugged-Version von Marks Hit "Einmal" im Antenne-Bayern-Studio dabei zu sein.
"Ich bin überglücklich! Vielen Dank Markus, dass du mir das ermöglicht hast! Vielen Dank Antenne Bayern für die perfekte Überraschung und danke Mark Forster. Deine Musik und deine Art können einfach nur gute Laune machen." Freudentränen kullern ihr über die Wangen


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 07.12.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief