Obergriesbach    

Schule sorgt wieder für Ärger in Obergriesbach

Die Zukunft der ehemaligen Schule, die Photovoltaikanlage entlang der Bahngleise und jetzt wieder die Schule. Obergriesbach kommt nicht zur Ruhe.

Diesmal ist es ein Leserbrief von Stefan Wieke, der die Gemüter erhitzt. Im Auftrag der Gemeinde machten sich die Architekten Werner Friedl, Paul Kienberger und Anja Fritsch Gedanken, was mit dem Gebäude passieren könnte. Alle drei Planer wollen die einstige Schule sanieren. Das machte Stefan Wieke stutzig. "Die drei Architekten haben weder einen Neubau noch einen weiteren Standort untersucht. Dies lässt nur die Schlussfolgerung zu, dass der Bürgermeister entsprechende Vorgaben gemacht hat", unterstellt er Schwegler und dem Gemeinderat. Die Architekten weisen die Vorwürfe vehement zurück. Über die Worfwürfe Wiekes ist Reiner Insam (Foto) so verärgert, dass er künftig nicht mehr für den Gemeinderat kandidieren wird.Lesen Sie mehr in der AICHACHER ZEITUNG.
zguzgoi lp


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 08.05.2013 09:38 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief