Obergriesbach    

Vierstöckige Häuser am Obergriesbacher Schlossberg: Brauereigelände wird bebaut

Obergriesbach - Früher war es einer der schönsten Biergärten im ganzen Landkreis, mit einem herrlichen Ausblick weit übers Tal. Heute ist der Schlossberg für viele Obergriesbacher nur noch ein Schandfleck. Aber das soll sich ändern. Marian Freiherr von Gravenreuth ist sich seiner Eigentumsverantwortung bewusst geworden und will das exponierte Areal der einstigen Brauerei mit einer Bebauung wieder aufwerten.

gr-obergriesbach-schlossberg

Landschaftsplaner Hans Brugger stellte erste Ideen am Dienstagabend im Gemeinderat vor. Der Baron beantwortete bereitwillig Fragen zum Großprojekt, das einige Millionen verschlingen wird. Bürgermeister Josef Schwegler hatte zudem Kreisbaumeister Andres Richter eingeladen.
"Hochwertig" soll die Bebauung werden. Nicht jeder Quadratmeter müsse gewinnbringend verarbeitet werden. "Machen Sie etwas Schönes daraus, nicht Maximales", lautete der Auftrag an Brugger. Der Landschaftsplaner ging weit in die Vergangenheit, um sich Anregungen zu holen. Bis ins Jahr 1560.
Dort fand er Erinnerungen an eine mittelalterliche Burg. "Damals gab es am Schlossberg schon eine relativ große Bebauung". Der Schlosspark sei dagegen relativ klein gewesen. Der Blick zurück sei bei der künftigen Entwicklung hilfreich gewesen.
Bugger will die Fläche im nördlichen Bereich etwas zurücknehmen, damit der Platz für den Park größer wird. Er denkt an ein- bis viergeschossige Häuser im südwestlichen Bereich, die den Höhenunterschied von 493 auf 479 Metern über den Meeresspiegel ausgleichen. "Das Schloss soll Luft kriegen und als Besonderheit weiterentwickelt werden", betonte der Planer.
Angedacht ist, den zentralen Bereich, den ehemaligen Schlossplatz, in moderner Form wieder herzustellen. Damit könnte er zum Treffpunkt für die Bewohner werden, was die Wohnqualität erhöhen würde. "Ich will meiner Verantwortung gerecht werden", versprach von Gravenreuth und stellte sich den Schlossberg schon als Ortsmittelpunkt "und einen Dorfkern" vor, den man sinnvoll nutzen könnte.

Von Alfred Haas
gr-obergriesbach-brauerei
gr-obergriesbach-biergarten


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 24.10.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief