Volleyball    

Herbstturnier feiert Jubiläum

Aichach (vb) Am kommenden Wochenende findet in der Aichacher Vierfachturnhalle das traditionelle Herbstturnier der Volleyballabteilung des TSV Aichach statt. Dabei können die Aichacher Verantwortlichen ein beachtliches Jubiläum feiern: Bereits zum 30. Mal laden sie Mannschaften aus nah und fern zur Saisonvorbereitung in die Paarstadt ein. Dieses Mal folgten der Einladung 24 Mannschaften, die ab Samstagvormittag um die Punkte spielen.

aic-volley_1

Unter Federführung des neuen Abteilungsleiters Christian Miksch sind auch zum Jubiläum wieder zahlreiche Aktive schon seit mehreren Wochen mit den Vorbereitungen für dieses Großereignis beschäftigt. Immerhin müssen rund 200 Sportlerinnen und Sportler verpflegt, Spielpläne geschrieben und ausgewertet und ein reibungsloser sportlicher Verlauf gewährleistet werden.
Bei den Damen können die Gastgeber auf ein stattliches Feld von 16 Mannschaften blicken. Dabei finden sich gute Bekannte wie die Damen aus Affing, Mering und Jettingen, neue Teams wie der SV Haspelmoor und weit gereiste Gäste aus Silz in Österreich. Bei den Herren gehen acht Teams an den Start. Zu den Favoriten zählen sicher die Bezirksligisten FC Weil und TSV Inchenhofen. Auch Bezirksligist Schrobenhausen kann beim Kampf um den Titel ein Wörtchen mitreden. Der TSV Aichach selbst ist in diesem Jahr mit drei Teams am Start. Das Bezirksklasse-Damenteam von Trainer Stefan Böck möchte das Turnier zu einer Standortbestimmung der momentanen Leistungsstärke nutzen. Böck ist es wichtig, dass seine Damen im Training das Erarbeitete nun umsetzen. Für die zweite Damenmannschaft mit Trainerin Franziska Paßreiter bietet das Turnier vor Punktrundenbeginn die Möglichkeit, die neuen, jungen Spielerinnen ins Team zu integrieren und sich aufeinander einzuspielen. Nach längerer Pause ist auch wieder ein Aichacher Herrenteam am Start. Die jungen Aichacher kommen aus der eigenen Jugendarbeit und wollen mit ihren Trainern Alfred Reichart und Karl-Heinz Gramlich nun Erfahrungen im Erwachsenenbereich sammeln.
Am Samstag kämpfen die Teams ab 10.30 Uhr um die Punkte und eine gute Ausgangslage für den Sonntag, an welchem ab 9 Uhr die Platzierungsspiele stattfinden. Die Finalspiele beginnen gegen 14.30 Uhr.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 14.09.2016 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief