Tischtennis    

Triumph für Aichacher Tischtennis

Aichach (sb) Ein Tag, wie er für die Tischtennis-Abteilung des TSV Aichach nicht schöner hätte sein können. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Buben gewann der TSV den Kreispokal, bei den Mädchen gab es sogar ein reines Aichacher Endspiel. Mit vier Mannschaften waren die Paarstädter in die Vorschlussrunde in Gersthofen eingezogen, was schon einmalig war.

KreispokalGersthofen

Unter den Betreuern Sandra Brugger, Matthias Löw, Pablo Löw und Hans Hoy kämpften die Teams nun um den Einzug ins Finale. Das erste Mädchenteam spielte im Halbfinale mit Teresa Königsberger, Sophia Hartung und Leonie Bergmüller gegen Obergriesbach (Stiedl, Stiedl und Patzschke). Mit etwas Glück am Anfang und am Ende mit der nötigen Souveränität gelang es den Aichachern, durch drei Siege einer überragend spielenden Königsberger und einen Einzelsieg von Hartung und Bergmüller mit einem 5:2 ins Finale einzuziehen.
Auch im zweiten Semifinale behielten die Aichacher mit ihrer zweiten Mädchengarnitur (Julia Meßner, Jenny Hoy und Tina Bscheider) gegen den SC Biberbach (Weidenhüller, Pietsch, Schäfer) durch eine starke Mannschaftsleistung die Oberhand. Mit zwei Siegen von Hoy und Bscheider sowie einem Erfolg von Meßner siegte der TSV deutlich 5:1.
Bei den Jungen wies das erste Aichacher Team mit Alexandra Miesl, Daniel Konrad und David Czok den TTC Langweid 5:2 in die Schranken. Dem überragenden Daniel Konrad gelangen drei 3:0-Siege. Auch Alexandra Miesl bestätigte ihre Topform und holte sich ihre zwei Einzel. David Czok unterlag sehr unglücklich.
Im zweiten Halbfinale zog die zweite Aichacher Formation gegen den zwei Klassen höher eingestuften TSV Steppach mit 1:5 den Kürzeren. Der TSV zeigte von Anfang an Moral und hielt gut mit. Nach der Auftaktniederlage von Miesl gegen Steppachs Nummer eins Wittmann entwickelte sich das Spiel zu einem Krimi. Lukas Baier sicherte sich gegen Höhnle einen hart erkämpften Fünf-Satz-Sieg. Doch dann war das Glück auf des Gegners Seite. Steppach setzte sich drei Mal in Fünf-Satz-Spiele durch (Grabowski gegen Steffen, Höhnle gegen Miesl und Wittmann gegen Steffen). Somit enteilten die Steppacher auf 4:1. Dann machte Grabowski mit einem 3:1 Sieg über Baier alles klar und erzielte den letzten Punkt zum Steppacher 5:1-Sieg.
Im Finale hatte Steppach dann gegen Aichach 1 keine Chance. Schnell zeigte sich, in welche Richtung es gehen würde. Die Paarstädter riefen erneut eine ganz starke Leistung ab. Konrad und Miesl überzeugten mit ihrem variablen Spiel, das ihnen jeweils zwei Einzelsiege einbrachte. Den fünften Punkt zum 5:1-Endspielsieg holte David Czok.
Im Aichacher Mädchenfinale behielt die erste Mannschaft mit Königsberger, Hartung und Meßner die Oberhand. Wieder einmal war die starke Leistung von Königsberger entscheidend, die alle drei Spiele gewann. Auch Hartung brachte eine super Leistung und holte sich zwei Einzelsiege. Für die "Zweite" punkteten Bscheider und Hoy, sodass es am Ende 5:2 für die "Erste" hieß. es ist fast ein kleines Weihnachtsmärchen, das nun die Jungen und Mädchen des TSV Aichach Kreispokalsieger der laufenden Spielzeit sind.
Nun dürfen beide Mannschaften im nächsten Jahr zum Bezirkspokalfinale reisen und sich mit den anderen Siegern der verschiedenen Kreise messen. Teresa Königsberger spielt überragend auf


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 22.12.2015 16:35 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief