Fußball    

Eggle-Engagement beendet

Adelzhausen (lib/jür) Der BC Adelzhausen hat sich am Montag von seinem Spielertrainer Peter Eggle getrennt. Das teilte der Verein gestern mit. "Aufgrund der sportlichen Misere und dem erneuten Abrutschen auf einen Abstiegsplatz durch die beiden Niederlagen zuletzt gegen Rain 2 und in Ecknach (1:6 und 0:2, d. Red. ), sah sich die Vereinsführung gezwungen, noch vor der Winterpause zu handeln", begründet Abteilungsleiter Jürgen Dumbs die Entscheidung.

eggle-spiel

Bis zur Winterpause wird Co-Trainer Wolfgang Klar den Cheftrainerposten übernehmen, unterstützt von Dumbs. "Wie es nach dem Winter oder in der nächsten Saison weitergeht, wird die Vereinsführung in den nächsten Wochen und Monaten entscheiden", lässt Dumbs wissen.
"Alles gut, alles gut", kommentiert Eggle gestern die Trennung. "Ich habe schon vor dem Hollenbach-Spiel meine Stelle angeboten", verrät er, "dann haben wir 2:2 gespielt und es hat sich von da an die richtige Richtung entwickelt." Dass der Verein den Schritt nun doch vollzog, ärgert Eggle daher nicht. "Wie man so schön sagt, sind wir in beiderseitigem Einvernehmen auseinandergegangen", versichert der 26-Jährige, der den Verantwortlichen offerierte, bis zur Winterpause als Spieler auszuhelfen.
Die Situation in den vergangenen Wochen habe ihn sehr beschäftigt, sagt er, er habe viel gegrübelt, woran es liegt, dass Leistungen wie jene in der ersten Halbzeit in Ecknach zustande kommen. So ging es auch Dumbs: "Ratlos" seien die Verantwortlichen gewesen, schreibt Dumbs, "wie man mit einem derartigen Auftritt noch die Kurve kriegen sollte". Wie gegen Rain eine Woche zuvor habe sich die Mannschaft kaum eine Tormöglichkeit erspielt, "zudem fehlte über weite Strecken die nötige Körpersprache und Leidenschaft, um im Abstiegskampf bestehen zu können", analysiert Dumbs. Dabei wähnte man sich vor zwei Wochen nach dem Heimsieg gegen Nördlingen 2 (3:1) noch auf dem Vormarsch.
Drei Partien sind es noch bis zur Winterpause - gegen Meitingen und Aindling sowie in Holzkirchen. Von der Veränderung erhofft der BCA sich "einen neuen Impuls, um doch noch mit einer aussichtsreichen Ausgangsposition für den Klassenerhalt ins Frühjahr zu gehen", so Dumbs.
Peter Eggle will sich bis dahin einen neuen Posten als Co- oder Cheftrainer suchen: "Von der Örtlichkeit bin ich flexibel, solange der Posten interessant ist und die Mannschaft passt." Dem BC Adelzhausen wünscht er freilich alles Gute. "Das Team hat die Qualität, die Klasse zu halten", sagt er.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 06.11.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief