Fußball    

FCP-Spiel nach Herzinfarkt eines Zuschauers abgebrochen

Passau - Ein tragischer Zwischenfall hat sich am Freitagabend am Reuthinger Weg ereignet. Beim Regionalliga-Spiel des SV Schalding-Heining gegen den FC Pipinsried brach Schiedsrichter Christopher Schwarzmann die Partie in der 79. Minute beim Stand von 1:0 (Tor durch Luis Grassow/13.) für Pipinsried ab. Der Grund: Ein Zuschauer war hinter der Bande mit einem Herzinfarkt kollabiert und kämpfte um sein Leben, Notarzt und Sanka fuhren aufs Spielfeld.

burkhard-gfallmaier

"Nach dem tragischen Zwischenfall haben wir uns letztlich zum Abbruch entschieden", sagte der Unparteiische aus Schesslitz hinterher. "Grund war die Gesamtsituation, auch mit den Lichtverhältnissen wäre es schwierig geworden." Der kollabierte Zuschauer, ein langjähriges Schaldinger Vereinsmitglied von knapp sechzig Jahren, wurde zunächst von Ersthelfern um Schaldings 2. Vorsitzenden Dr. Johannes Stamm wiederbelebt. Wenig später trafen Notarzt und Rettungswagen ein und fuhren direkt aufs Spielfeld, da der Verunglückte unmittelbar bei der Schaldinger Trainerbank lag. Die Zuschauer wurden weggeschickt, die Mannschaften gingen in die Kabine. Nach langer Behandlung wurde der Zuschauer mit dem Sanka in die Klinik gefahren, er konnte offenbar erfolgreich reanimiert werden. "Es war für uns alle ein Schock und ich denke, niemandem war mehr nach Fußball zumute. Wir alle hoffen, dass die Sache gut ausgeht", sagte Schaldings Sportchef Markus Clemens. "Wir akzeptieren die Entscheidung, es war ein tragischer Zwischenfall. Für uns ist es natürlich bitter, wir waren die bessere Mannschaft und ich bin sicher, wir hätten das Spiel gewonnen", meinte Pipinsrieds Sportlicher Leiter Roman Plesche. Der achte Auswärtssieg der Saison und damit der vermutlich vorentscheidende Schritt zum Klassenerhalt war für die Gelb-Blauen so nahe.
.

Von Andreas Lakota Den ganzen Artikel lesen Sie in der Samstagsausgabe der Aichacher Zeitung


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 12.09.2018 03:33 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief