Inchenhofen    

Komplett neues Team

Inchenhofen - Die Abteilung Fußball im TSV Inchenhofen hat eine neue Abteilungsleitung gewählt. Am vergangenen Freitag fand im Vereinslokal Voglbräu die turnusgemäße Abteilungsversammlung mit Neuwahlen statt. Das komplette Team um Abteilungsleiter Oliver Oberndorfer machte Platz für eine neue Führung. Diese übernehmen Michael Schreier, Willi Rinauer und Toni Schoder.

fußball-inch-weiß

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der Vereinsvorsitzende Robert Müller die überschaubare Zahl an Interessierten und versprach, die bisherige Abteilungsleitung im Rahmen der Weihnachtsfeier gebührend zu verabschieden.
Im Anschluss blickte der scheidende Abteilungsleiter Oliver Oberndorfer mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die vergangenen Jahre zurück. Zum Einen gab es durchaus Erfolge zu verzeichnen, wie die Meisterschaft der Damen im vergangenen Jahr oder der zweiten Mannschaft; auch einige Schüler- und Jugendmannschaften machten positive Schlagzeilen.
Mit dem ortsansässigen, bundesligaerfahrenen Michael Wenczel bekam man zu Beginn der Amtszeit sogar den Wunschtrainer für die erste Mannschaft. Das Sportgelände und vor allem die Plätze seien in absolutem Top-Zustand und auch die Finanzen passen. Alleine der Erfolg lässt weiter auf sich warten.
Aus verschiedenen persönlichen Gründen hat sich nun das komplette Team um Oberndorfer mit Jack Wiedholz, Christian Riemer und Axel Widmayr dazu entschlossen, einer neuen Führung Platz zu machen.
Als neuer Abteilungsleiter Fußball fungiert ab sofort Michael Schreier. Er wird unterstützt von Willi Rinauer und Toni Schoder. Alle drei sind Leahader Urgesteine und haben viele Jahre für die erste Mannschaft gespielt.
In seiner Ansprache dankte Michael Schreier zuerst seinen Vorgängern für die geleistete Arbeit und bat weiterhin um deren Unterstützung. Denn nur, wenn alle an einem Strang ziehen, lasse sich etwas bewegen.
Die Jugendleiter Paul Mühlpointner und Christian Appel wurden in ihren Ämtern bestätigt. Sie machen seit Jahren eine hervorragende Arbeit; Michael Schreier sprach ihnen Dank aus, dass sie sich weiterhin im Verein engagieren, um den Kindern und Jugendlichen beste Voraussetzungen zu bieten.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 22.01.2019 22:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief