Hollenbach    

Einsatz im Energiepark

Igenhausen – Zur Generalversammlung der Feuerwehr Igenhausen begrüßte Vorsitzender Josef Schweizer 44 Mitglieder. Zu den Einsätzen nahm Kommandant Markus Gutmann Stellung. So wurde man zu einem Kabelbrand bei der Fotovoltaikanlage im Energiepark Igenhausen und zu einem Feldbrand nahe Igenhausen gerufen. Dazu kamen noch ein Einsatz, als nach einem Unwetter Wasser in ein Haus einzudringen drohte, sowie ein Fehlalarm.

Bei der Feuerwehraktionswoche war man in Mainbach im Einsatz. Zusätzlich organisierte die Wehr zusammen mit den Hollenbacher Kameraden eine Einsatzübung bei der Firma Haimer, bei der das Verhalten im Ernstfall und der Umgang mit der Brandmeldeanlage getestet wurden.

Gutmann merkte an, dass das Feuerwehrauto heuer bereits 30 Jahre alt wird. Es sei zwar bis auf ein paar Kleinigkeiten momentan schon noch sehr zuverlässig, auf die Dauer müsse man sich allerdings Gedanken über ein neues Auto machen.

Vorsitzender Josef Schweizer berichtete von einige Aktionen im vergangenen Jahr, wie den Feuerwehrausflug nach Mainfranken zur Weinprobe und tags darauf den Besuch von Rothenburg ob der Tauber. Zwei neue Linden am Dorfplatz wurden gepflanzt, nachdem die neuere der beiden umgefahren worden war und die alte anfing abzusterben. Die Feuerwehrfrauen, die regelmäßig helfen und ausrücken, haben auch ihre gewünschten Feuerwehr-Poloshirts erhalten.

Schweizer lobte die tolle Zusammenarbeit in der Vorstandschaft und hob vor allen die beiden Kommandanten Markus Gutmann und Andreas Schmid hervor, die sehr viel Zeit investieren.

Kassier Günther Czekalla trug seinen Kassenbericht vor und konnte aktuell 124 Mitglieder vermelden, davon zwei Frauen.

Über die zwölf Übungen, drei Vorstandssitzungen, vier Beerdigungen und einen runden Geburtstag berichtete Schriftführer Thomas Pfundmeier. Außerdem nahm die Feuerwehr Igenhausen im Juli an den Festlichkeiten zum 80-jährigen Bestehen des Kriegervereins Hollenbach und beim 40-Jährigen des FC Igenhausen teil, wo man zur Rockparty auch die Verkehrseinweisung übernommen hatte. Außerdem fanden im Juni das Dorffest und im Dezember die Aktivenweihnachtsfeier statt.

Zweiter Bürgermeister Michael Haas lobte das gesellschaftliche Engagement der Feuerwehr und wünschte wenig Einsätze. Kreisbrandmeister Christian Happach gab die Neuerungen im Feuerwehrwesen bekannt und klärte zum Verhalten bei Bränden von Fotovoltaikanlagen auf. Die beiden Kommandanten nahmen anschließend die Ehrung der Übungsfleißigsten vor. Dies waren mit zwölf Übungen Florian Huber und mit elf Übungen Albert Gutmann. Beide erhielten als Anerkennung einen Sportheimgutschein. Die Vorsitzenden Josef Schweizer und Herbert Alber ehrten langjährige Mitglieder. Dies waren der ehemalige Zweite Kommandant und Vorsitzende Thomas Nefzger (30 Jahre) und der langjährige ehemalige Vorsitzende Andreas Eberle (35 Jahre). Beide erhielten eine Urkunde und ein Geschenk.

Im Anschluss an die Generalversammlung wurde noch ein Film vom Dorffest 1992 mit Sautrogrennen und Vorführung mit dem Dreschwagen und das Fischerstechen aus dem Jahr 1994 gezeigt.

Von Thomas Pfundmeier



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 28.03.2011 17:17 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief