Hilgertshausen    

Goldhochzeit bei Lippolds

Hilgertshausen (osj) Zwei gebürtige Dresdner, nämlich Hildegard und Dieter Lippold, haben das Fest der goldenen Hochzeit gefeiert. Seit 1974 leben die Lippolds nun im eigenen Haus in der Winterstraße in Hilgertshausen.

<p>Goldhochzeit bei Lippolds </p>

Hilgertshausen (osj) Zwei gebürtige Dresdner, nämlich Hildegard und Dieter Lippold, haben das Fest der goldenen Hochzeit gefeiert. Seit 1974 leben die Lippolds nun im eigenen Haus in der Winterstraße in Hilgertshausen.

1960 ist es dem noch sehr rüstigen Paar gelungen, die ehemalige DDR zu verlassen und nach München zu ziehen. Hier war der gelernte Elektro-Stahlwerker froh, Arbeit als Milchfahrer zu finden. Seine Frau, eine gelernte Herren-Maßschneiderin fand Arbeit in einer Wäscherei, konnte aber später wieder in ihren erlernten Beruf zurückkehren.

Die Erziehung der fünf Kinder ist dennoch nicht zu kurz gekommen. Die Kinder sind nun längst aus dem Haus, so dass man sich über jede Begegnung mit den sieben Enkeln und zwei Urenkeln freut. Fürs Heiraten haben sich der heute 74-Jährige und seine 72-jährige Frau in sehr jungen Jahren entschieden. „Aber es hat uns bis heute nicht gereut“, beteuerten sie an ihrem Jubeltag.

Auch im Ruhestand kommt bei den Lippolds nie Langeweile auf. Ehemann Dieter ist handwerklich sehr begabt, so dass ihm jede handwerkliche Tätigkeit im Haus besonderen Spaß macht.

Auch mit 74 steuert er noch leidenschaftlich gerne Busse, so dass so mancher Busunternehmer wenn Not am Mann ist, bei ihm auf einen zuverlässigen Busfahrer stößt. Seine Frau Hildegard widmet sich in ihrer Freizeit lieber dem Garten oder befasst sich mit Handarbeit. Sie ist auch eine begeisterte Chorsängerin in Hilgertshausen. Zum Ehejubiläum hat Bürgermeister Hans Kornprobst mit einem Geschenkkorb gratuliert.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 04.04.2011 17:22 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief