Hilgertshausen    

Feiern und schwitzen

Hilgertshausen - Eine schweißtreibende Angelegenheit war die 42. Sport- und Festwoche des TSV Hilgertshausen sowohl für die Fußballer, Beachvolleyballer und Tennisspieler, als auch für die vielen freiwilligen Mitarbeiter aus dem Verein, die im Festzelt Hendl grillten, Maßkrüge schleppten oder andere Aufgaben hatten. Trotz größter Hitze blieben die Festgäste weder den sportlichen Veranstaltungen noch den Stimmungsabenden im Festzelt fern.

sportfestwoche1

Was in größeren Orten die Volksfeste sind, das ist in Hilgertshausen dieses alljährliche Fest des Sportvereins. Rechnet man den Bieranstich am Donnerstag mit, der auch schon überraschend gut besucht war, so waren es heuer vier Tage, an denen die Bürger aus der Gemeinde und darüber hinaus ihre Verbundenheit zum TSV zeigten. Auch für Kinder und Jugendliche hatte dieses Fest nicht zuletzt wegen eines Spielmobils und eines Süßigkeiten-Standes Magnetwirkung. Auch an der Oberbernbacher Eis-Oase standen die Kleinen Schlange. Der 9. Oberilmtaler Hügellauf lockte Läufer aller Altersklassen aus mehreren Landkreisen nach Hilgertshausen.
Es ist fast schon ein Phänomen, dass es dem TSV nun schon seit 1977 gelingt, jedes Jahr aufs Neue die vielen Gäste im Festzelt kulinarisch zu versorgen, ohne dass man einen Festwirt hat. Da ist es wirklich notwendig, dass alle 140 Helfer in der Festküche, beim Bedienen der Gäste und bei vielen anderen Aufgaben mehrere Tage ihrer Freizeit für den TSV opfern. Manch anderer Verein würde es nicht schaffen, auf diese Weise so ein Fest durchzuziehen und obendrein auch die Vereinskasse aufzubessern. Das ehrenamtliche Engagement in Hilgertshausen haben daher TSV-Vorstand Hans Pröbstl und der Schirmherr, Bürgermeister Markus Hertlein, besonders gewürdigt. Hertlein war sich auch nicht zu schade, bei diesem Mega-Fest selbst Arbeiten für den Verein zu übernehmen. Über den Zusammenhalt im Ort freute sich auch Pfarrer Paul Riesinger, der in der Pfarrkirche St. Stephan den Festgottesdienst feierte.
Alle Vereine marschierten mit ihren Fahnen auch beim Festzug mit, den die Blaskapelle Langenpettenbach hin zum TSV-Festgelände anführte.br />
Von Josef Ostermair
sportfestwoche2


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 30.07.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief