Hilgertshausen    

"Aufkocht werd"

Hilgertshausen - Der Landrat in der Küche: Eine Herausforderung der besonderen Art meisterte kürzlich Dachaus Landrat Stefan Löwl auf dem Petersberg. Er wartete mit selbst gemachten Weißwürsten und Brezen auf. Der Anlass: Am 3. Oktober findet zum 20. Mal der bundesweite Tag der Regionen statt. Er steht heuer unter dem Motto: "Lebens-Mittel-Punkt - Das beste gibt's dahoam".

hertleinkocht

Mit seiner Einladung zum Weißwurstfrühstück gab Löwl zusammen mit seinen Stellvertretern und einigen Bürgermeistern sowie Vertretern von Organisationen den Startschuss zur Aktion "Aufkocht werd" im Dachauer Land. Damit sollen auch Spenden gesammelt werden, ähnlich wie bei der Kaltwasser-Challange. Der Bürgermeister von Hilgertshausen-Tandern, Markus Hertlein hat sich gleich angeschlossen.
Ziel dieser Aktion ist es, Interessierte dafür zu gewinnen, für Gäste zu kochen. Dabei sollen ausschließlich regionale und saisonelle Produkte verwendet werden. Beim Weißwurstfrühstück nominierte der Landrat weitere Gastgeber, die wiederum zu einem Essen einladen werden. Nach dem Schneeballprinzip sollen sich aus jeder Essenseinladung wieder gemeinsame Mahlzeiten ergeben. Die herausgeforderten Gastgeber haben jeweils drei Wochen Zeit, um ein Essen zu veranstalten und eigene Herausforderungen auszusprechen.
Zu welcher Art Mahl gebeten wird, ist egal; ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, Brotzeit, Büfett, Grillen oder Picknick - Hauptsache allen schmeckt's.
Bedingung ist: Das Essen wird ausschließlich aus regionalen und saisonalen Produkten oder aus Resten von den Vortagen zubereitet. Am Ende jedes Essens soll ein gemeinsam erarbeitetes Statement zum Thema herauskommen und ein Foto auf der Internetseite tdr-petersberg.de hochgeladen werden.
Die Gäste brauchen keine Gastgeschenke mitbringen, sondern haben die Möglichkeit, für die Aktion "Aufkocht werd - Jeder wird satt" zu spenden. Dieses Geld wird zu gleichen Teilen an gemeinnützige Organisationen im Landkreis Dachau vergeben.
Das Vorbereitungsteam ist schon jetzt gespannt auf due Statements zum Themenkreis "Wie gehen wir mit unseren Lebensmitteln um? Welchen Sinn haben Regionalität und Nachhaltigkeit?". Unter allen Beteiligten werden am Tag der Regionen verschiedene regionale Geschenke ausgelost.
Die Aktion hat in den jüngsten Tagen schon einiges ausgelöst: So hat der BBV-Kreisobmann und Bezirkspräsident Anton Kreitmair die Kreisvorstandschaft des BBV sowie seinen Landtags-Kollegen Bernhard Seidenath im Bauernmarkt von Rosmarie Böswirth in Karlsfeld zu einer Brotzeit mit regionalen Produkten eingeladen. Das Mott: "Gemeinsam regional essen verbindet nachhaltig".

Von Franz Hofner und Josef Ostermair Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der AICHACHER ZEITUNG vom 10. Juli 2018.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 29.10.2018 22:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief