Dasing    

Erich Nagl hört 2020 auf

Dasing - Erich Nagl will 2020 nicht noch einmal zur Bürgermeisterwahl antreten. Das gab der Politiker der Freien Wähler heute Nachmittag bei der Bürgerversammlung im Bäckerwirt bekannt. Er habe sich das reiflich überlegt und sich mit seiner Familie besprochen. Am Ende der nächsten Amtszeit wäre er 70 Jahre alt. Er würde aber nur für volle sechs Jahre antreten wollen, erklärte er.

In der Gemeinde war eher damit gerechnet worden, dass es Nagl noch einmal wissen will. FWD-Vorsitzende Iris Neusiedl versicherte aber auf Anfrage der AICHACHER ZEITUNG: "Wir werden 2020 einen Kandidaten haben. Es gibt bei uns mehrere befähigte Leute." Zweite Bürgermeisterin Anne Glas (Aktive Bürger) und Dritter Bürgermeister Markus Waschka (CSU) zeigten sich von der Erklärung Nagls überrascht. Sie wollten sich zu seiner Entscheidung noch nicht äußern. Glas sagte lediglich: "Es wird sicher spannend."
Erich Nagl, heute 63 Jahre alt, kommt aus der IT-Branche, wo er bei Banken und als Selbstständiger tätig war. Außerdem ist er bis heute stark bei der Freiwilligen Feuerwehr Dasing engagiert und fungierte zeitweise als Kreisbandmeister. Er war 2008 zum Nachfolger von Bürgermeister Lorenz Arnold gewählt worden, der als erster FWD-Vertreter den Amtssessel in Dasing erobert hatte. 2014 wurde Nagl im Amt bestätigt.
Ein ausführlicher Bericht zur Bürgerversammlung folgt.

Von Andreas Alt


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.02.2019 17:11 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief