Dasing    

Dasinger Unternehmer plant Bau von Werkswohnungen

Dasing - Soll die Gemeinde verstärkt den Bau kleinerer Mietwohnungen zulassen, damit ortsansässige Handwerksunternehmen noch eine Chance haben, neue Mitarbeiter zu finden? Darüber machte sich der Dasinger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung Gedanken. Konkrete Pläne hat Unternehmer Johannes Ankner (FWD). Er will auf seinem Grundstück in der Waldstraße zwei Häuser errichten, in denen offiziell Betriebsleiterwohnungen eingerichtet werden sollen. Die Idee war umstritten. Der Antrag wurde schließlich bei drei Gegenstimmen und Enthaltung des Betroffenen angenommen.


Ankner sagte, die Betriebsleiterwohnungen seien für seine beiden Söhne gedacht, die den Betrieb künftig weiterführen sollten. Zudem brauche er für Beschäftigte kleine Wohnungen, die sonst in Dasing nur sehr schwer zu finden seien. Insgesamt sind laut Bauamtsmitarbeiter Karl Gamperl zwölf Wohneinheiten denkbar, die teilweise auch als Büros genutzt werden könnten. Das Grundstück ist als Mischgebiet klassifiziert, das heißt, die Vorgaben hinsichtlich der Immissionen sind weniger streng als in einem Wohngebiet. Peter Maurer (FWD) begrüßte die Pläne von Ankner: "Ohne so etwas bekommen wir keine Mitarbeiter mehr."
br />
Von Andreas Alt


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 12.09.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief