Dasing    

Räuber schoss in die Luft

Dasing - Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf das Schnellrestaurant Burger King im Dasinger Gewerbegebiet in der Nacht von Freitag auf Samstag erbeuteten zwei unbekannte Täter rund 2000 Euro. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt war, verlief bislang ohne Erfolg.


Nach Auskunft der Kriminalpolizei verließen die drei Angestellten im Alter von 21 bis 35 Jahren nach Geschäftsschluss kurz nach 2 Uhr das Schnellrestaurant. Sie wollten die Tageseinnahmen noch gemeinsam zur Bank bringen. Als sie gerade in ihr Auto einsteigen wollten, wurden sie von zwei maskierten Männern angegangen und von einem der Männer mit einer silbernen Pistole bedroht. Die beiden Männer forderten nach einem kurzen Wortwechsel die Herausgabe des Geldes, das ihnen auch übergeben wurde. Als die Täter die drei Angestellten noch aufforderten, die Handys wegzuwerfen und dies nicht unmittelbar ausgeführt wurde, gab der Täter mit der Pistole einen Schuss ab. Verletzt wurde bei dieser Aktion aber niemand. Anschließend flüchteten die zwei Männer zu Fuß in Richtung Laimering. Die beiden Täter waren zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und trugen beide Jogginghose und T-Shirt. Sie waren mit einer schwarzen Gesichtsmaske mit Sehschlitzen maskiert, einer der Männer führte eine silberne Pistole - vermutlich eine Gaspistole - mit sich.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Augsburg, Telefon 0821/323-3810, in Verbindung zu setzen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 28.08.2016 15:03 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief