Adelzhausen    

Autobahn am Wochenende gleich zweimal lahmgelegt

Adelzhausen (cal) Ihrem Ruf als längster Parkplatz der Region wurde die A 8 an diesem Wochenende wieder gerecht. Gleich an zwei Tagen sorgten Unfälle dafür, dass stundenlang nichts mehr ging. Es gab jedoch keine Schwerverletzten. Außerdem stellte die Polizei fest, dass das Bilden einer Rettungsgasse inzwischen deutlich besser funktioniert. Allerdings meldete die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck, dass am Samstag einige Fahrer für ihr schnelleres Fortkommen einfach den Rettungsfahrzeugen in den Gassen hinterherfuhren. Sie wurden zum Teil fotografiert und werden nun zur Kasse gebeten.


Am Sonntagmorgen kam es zu zwei Unfällen auf der A 8 in Richtung Stuttgart im Bereich der Anschlussstelle Sulzemoos. Vermutlich wegen Schneeglätte geriet ein in Auto ins Schleudern, prallte gegen einen Betonpfeiler und wurde anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei kollidierte es mit einem weiteren Fahrzeug. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt. Nur 200 Meter entfernt kam es kurz darauf zu einem weiteren Unfall, an dem fünf Autos beteiligt waren. Ein Fahrer hatte das Stauende übersehen. Er stieß zunächst mit dem vorausfahrenden Auto, anschließend mit einem weiteren Wagen zusammen. Das gerammte Auto geriet ins Schleudern und rutschte in ein weiteres Auto. Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt. Nachdem mehrere Liter Öl ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn in Richtung Stuttgart für mehrere Stunden gesperrt werden.
Am Samstagabend wurde die Autobahn zwischen Odelzhausen und Sulzemoos in Richtung München mehrere Stunden komplett gesperrt. Ein 37-Jähriger hatte beim Spurwechsel ein schneller von hinten kommenden BMW übersehen. Der fuhr auf, sodass der Audi des 37-Jährigen ins Schleudern geriet und gegen einen auf der mittleren Spur fahrenden VW-Bus und gegen die Leitplanke prallte. Dem nicht genug: Der VW-Bus stieß in der Folge noch gegen den Opel einer Münchener Rentnerin. Die beschädigten Autos und Teile von diesen waren über die gesamte Fahrbahn verteilt, was eine Totalsperre der A 8 in Richtung München zur Folge hatte. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der AICHACHER ZEITUNG vom 18. Dezember 2017.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 17.12.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief