Altomünster    

Erste Fahrt elektrisch auf der neuen S-Bahn-Strecke

Dachau (fh) Gestern Vormittag fand die Abnahmefahrt auf der elektrifizierten S-Bahnstrecke von Dachau nach Altomünster statt.

s-bahn-alto

Wegen einer Fehlermeldung verzögerte sich der Start am Dachauer Bahnhof. Es war die erste Fahrt auf der umgebauten Strecke. Geprobt wurde das Zusammenspiel von Schieneninfrastruktur und Oberleitung. Fahrgäste waren nicht zugelassen. Neben den Prüfern war das Eisenbahnbundesamt dabei. Bahnsprecher Bernd Hohnerkamp, der mit weiteren Bahnmitarbeitern die Fahrt am Bahnübergang an der Freisinger Straße kurz vor dem Haltepunkt des Stadtbahnhofes verfolgte, stellte fest, dass es bei solchen Abnahmefahrten durchaus zu Verzögerungen kommen könne. Die Schranken waren längere Zeit geschlossen, was zu Stau auf der Freisinger Straße führte.
Die Oberleitung der Bahnlinie war schon Anfang des Monats unter Spannung gesetzt worden. Der Fahrdraht der neuen S-Bahn stand ab diesem Zeitpunkt unter einer Spannung von 15 000 Volt. Für die kommende Woche stehen weitere Fahrten für die Ausbildung von Triebfahrzeugführern in einem umgebauten Triebzug der Baureihe ET 420 auf dem Programm. Schrittweise werden noch die Bahnsteige fertiggestellt, so dass am Sonntag, 14. Dezember, die Eröffnung der elektrifizierten S-Bahnstrecke gefeiert werden kann.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 26.11.2014 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief