Altomünster    

Kein Tempo 10 am Stauferring: Gemeinderat lehnt Antrag ab

Altomünster (hok) Der Bauausschuss der Marktgemeinde Altomünster hatte am Dienstagabend eine lange Themenliste abzuarbeiten. Ganz oben stand ein Thema, das die Gemüter immer wieder erhitzt: eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Diesmal hatten sich 18 der 28 Anwohner am Altomünsterer Staufer-Ring an das Gremium gewendet, um den Verkehr in ihrer Straße zu verlangsamen und damit sicherer zu machen. Ihr Vorschlag: eine Tempo-Obergrenze von zehn Kilometer in der Stunde.


Bürgermeister Anton Kerle (CSU) ließ bei der Dachauer Polizei nachhaken und erhielt die erwartete Auskunft: Eine derartige Geschwindigkeitsbegrenzung ist zurzeit straßenverkehrsrechtlich nicht möglich. "Wenn wir eine 10-km/h-Höchstgeschwindigkeit am Staufer-Ring vorschreiben würden, würde sie die Polizei sofort wieder einkassieren", berichtet der Rathauschef der AICHACHER ZEITUNG.
Daher sei der Anwohnerantrag von den Bauausschussmitgliedern einstimmig abgewiesen worden.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 12.09.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief