Altomünster    

Neue Kämmerin in Altomünster

Altomünster (hok) Die Marktgemeinde Altomünster hat eine neue Finanzexpertin für ihre Kämmerei eingestellt: Andrea Niedermair.


"Ein eindeutiger Fortschritt zu dem grauen Herrn, der sonst neben mir sitzt", scherzte Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die künftige Kämmerin lächelte ein wenig verdutzt, der zuweilen lockere Altomünsterer Polit-Ton ist ihr noch nicht vertraut. Dabei stammt sie aus der Region: Niedermair hat zwei Jahrzehnte im Aichacher Rathaus gearbeitet. In den letzten sechs Jahren war Niedermair für die Finanzen Stadtbergens verantwortlich. Theater-Enthusiasten aus der Region könnten Andrea Niedermair auch von den Altbayerischen Theaterfreunden Aichach kennen, wo sie mehrfach in komischen Rollen geglänzt hat. So zum Beispiel vor zwei Jahren beim "Theater und Dinner" im Gasthof Wagner.
Am Dienstag nahm sie zum ersten Mal an einer Gemeinderatssitzung teil.
Der vom Ortsoberhaupt oben angesprochene "graue Herr" ist Kämmerer Michael Eggendinger. Er wird seine Nachfolgerin in den kommenden zwölf Monaten in die Geheimnisse des Altomünsterer Finanzwesens einweihen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 15.11.2018 22:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief