Altomünster    

Windkraft-Investoren greifen Landrat an

Dachau/Erdweg - Die Erdweger Windkraft-Investoren erheben in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen Landrat Stefan Löwl und das Landratsamt. "Erhebliches Fehlverhalten" wirft der Sprecher der Gruppe, Jürgen Böckler, dem Landrat und dessen Behörde vor. Von einer "destruktiven, verzögernden und hinderlichen Bearbeitung" der Bauanträge für die drei im Buchwald bei Welshofen geplanten Windräder ist die Rede.

windkraft-offener-brief

Der Pressesprecher des Landratsamts, Wolfgang Reichelt, reagiert zurückhaltend: "Die erhobenen Vorwürfe können wir nicht nachvollziehen." Er habe zwar Verständnis für die Enttäuschung der Investoren und die nicht eingetroffenen Rendite-Erwartungen. "Hiervon können wir als staatliche Verwaltung unsere Entscheidung jedoch nicht abhängig machen," so Reichelt.

Von Horst Kramer


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 30.04.2016 00:54 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief