Aindling    

Schwerer Unfall wirft Fragen auf

Schwer verletzt wurde ein 34-Jähriger am Donnerstagmorgen gegen 5.15 Uhr bei einem Unfall zwischen Sand und Langweid. Er musste von der Feuerwehr Aindling aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde ins Augsburger Zentralklinikum eingeliefert.

Der Unfall, bei dem der VW Polo in einer S-Kurve von der Fahrbahn abgekommen ist und sich mehrmals überschlagen hat, wirft derzeit noch jede Menge Fragen auf. Wie die Polizei mitteilt, geht sie vorerst von überhöhter Geschwindigkeit als Unfallursache aus. Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, wird mittels einer Blutprobe untersucht. Außerdem wurde die Gegend mit einem Hubschrauber abgesucht, weil nicht klar war, ob sich noch weitere Personen in dem Wagen befunden haben, die eventuell herausgeschleudert worden sind. Außerdem prüft die Polizei, ob der Fahrer das Auto womöglich unerlaubt benutzt hat.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 09.05.2013 14:53 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief