Aindling    

AVV reagiert auf Beschwerden

Augsburg/Aindling - Unbequemere Sitze in den Bussen des AVV schienen einige Wochen nach der Übernahme des Betriebs durch die DB Regio Bus Bayern noch das kleinere Problem zu sein. Vor allem am Lechrain gab es Probleme: Schüler warteten lange oder gar vergebens auf den Bus oder mussten zusehen, wie er an ihnen vorbeifuhr (wir berichteten). Nun hat der AVV reagiert und in einem Krisengepräch mit Landrat Klaus Metzger und Vertretern von Schulen und Gemeinden ein Maßnahmenpaket vorgestellt, mit dessen Hilfe die Probleme abgestellt werden sollen.


"Die Sicherstellung eines pünktlichen und zuverlässigen Linienbetriebs ist Kernaufgabe der im AVV-Regionalverkehr tätigen Verkehrsunternehmen", betont Olaf von Hoerschelmann, der Geschäftsführer des AVV. Laut Pressemitteilung habe es sofort nachdem Beschwerden von mehreren Seiten eingegangen seien, intensive Gespräche zwischen AVV und dem Verkehrsunternehmer gegeben. Konkret sieht der Maßnahmenplan vor, das Fahrpersonal schnellstmöglich aufzustocken um Krankheitsausfälle kompensieren zu können, eine Rufbereitschaft einzuführen und die Fahrer intensiv hinsichtlich Fahrplan und freundlichem Auftreten gegenüber den Fahrgästen zu schulen. Zudem wird die DB Regio Bus Bayern kurzfristig ein Ersatzfahrzeug am Betriebshof in Todtenweis bereitstellen, das bei technischen Defekten einspringen kann. Für die Schulen wird ein direkter und jederzeit erreichbarer Ansprechpartner benannt. Um besser nachsteuern zu können, will der AVV laut Mitteilung auch laufende Qualitätskontrollen hinsichtlich Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit mit Hilfe des rechnergestützten Betriebsleitsystems durchführen.
Der Geschäftsführer der DB Regio Bus Bayern, Horst Schauerte, bedauert die entstandenen Probleme sehr und betont: "Es darf nicht passieren, dass Fahrten ausfallen. Ein reibungsloser Betrieb hat für uns oberste Priorität. Gleichwohl bin ich aber überzeugt, dass wir nach Umsetzung der definierten Maßnahmen unseren Fahrgästen die erwartbare Qualität bieten werden."

Von Verena Heißerer


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 04.06.2016 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief