Aichach    

Unfall wegen Schneebruchs: acht Verletzte

Aichach/Unterbernbach - Aufgrund des starken Schneefalls und der winterlichen Straßenverhältnisse kam es gestern in der ganzen Region zu Behinderungen und mehreren Unfällen. Der folgenschwerste ereignete sich am Morgen zwischen Unterbernbach und Hörzhausen. Dabei wurden acht Personen verletzt, eine davon schwer.

unfall-unterbernbach-2

Zu dem Unfall kam es nach Angaben der Aichacher Polizei, als eine 25-jährige Frau mit ihrem BMW kurz vor 8 Uhr auf der Kreisstraße AIC 5 von Hörzhausen in Richtung Unterbernbach fuhr. In dem dortigen Waldstück musste sie etwa 300 Meter vor Unterbernbach einem durch Schneelast gebrochenen und auf der Fahrbahn liegenden Baumwipfel ausweichen. Dabei geriet der Wagen ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen die Front eines entgegenkommenden Kleinbusses. Die 25-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Mit schweren Kopfverletzungen wurde sie anschließend in ein Regensburger Krankenhaus geflogen.
Im Kleinbus befanden sich neben dem 71-jährigen Fahrer noch sechs Berufsschüler im Alter zwischen 15 und 40 Jahren. Alle Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Vier von ihnen mussten mit dem Rettungswagen in die Krankenhäuser Aichach und Schrobenhausen gefahren werden. Der Schaden wird auf etwa 35 000 Euro geschätzt.
Neben dem Notarzt und fünf Rettungswagen befanden sich die Feuerwehren von Hörzhausen, Schnellmannskreuth, Kühbach, Pöttmes und Aichach im Einsatz.

Die Kreisstraße AIC 5 bleibt zwischen Unterbernbach und Halsbach aufgrund der hohen Schneelast auf den Bäumen bis auf weiteres komplett gesperrt.

Kaum ein Durchkommen gab es am Dnerstagmorgen auch für Autofahrer zwischen Hörzhausen und Schrobenhausen. Der Grund: Bei Mantelberg war ein Holzlastwagen in den Straßengraben gekippt. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen der Schrobenhausener Polizei hatte sich der Unfall um 6.35 Uhr ereignet. Auf der Kreisstraße ND 3 zwischen Schrobenhausen und Hörzhausen soll dem Fahrer eines mit Langholz beladenen Lastwagens, der Richtung Hörzhausen fuhr, ein Auto entgegen gekommen sein. Der Lastwagen rutschte in den Straßengraben und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Die Straße musste wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden zum Teil komplett gesperrt werden.

Zu schnell unterwegs: Auf schneebedeckter Fahrbahn fuhr ein 21-jähriger aus Aichach am Mittwoch gegen 20.15 Uhr die Staatsstraße 2050 von Langenmosen kommend in Schrobenhausen Richtung Schrobenhausen-Stadtmitte. Vor dem Kreisverkehr in der Neuburger Straße konnte er nicht mehr rechtzeitig anhalten, überfuhr zunächst die Verkehrsinsel, beschädigte dort ein Verkehrszeichen, fuhr anschließend über den Kreisverkehr und kam schließlich auf der gegenüberliegenden Seite im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, es entstand ein Schaden von 4000 Euro. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Verkehrsteilnehmer, die aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn einen Unfall verursachen, mit einem Bußgeld in Höhe von 145 Euro und einen Punkt rechnen müssen.

Räumfahrzeug rammt Auto: Gegen 7.30 Uhr am Mittwoch wollte ein Räumfahrzeug an der Abfahrt Langweid-Mitte in die Rehlinger Straße einbiegen. Dabei schätzte der Fahrer die Geschwindigkeit eines 52-jährigen Fahrzeuglenkers falsch ein, der auf der Rehlinger Straße fuhr. Beim Anfahren touchierte der 55-jährige Räumfahrzeugfahrer das Heck des Autos. Der Schaden beträgt etwa 4500 Euro.

unfall-mantelberg


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.01.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief  




 





Dasing

Zu schnell: Totalschaden

Dasing - Am Montag überschlug sich gegen 21 Uhr ein BMW am Oberzeller Berg bei Dasing. Der Fahrer blieb unverletzt. Der 33-Jährige war mit seinem Wagen auf der B 300 in Richtung Friedberg unterwegs.
 

Aichach

Ideenwerkstatt mit Kreislauf

Blumenthal - Wenn man so will, dann leben und arbeiten "die Blumenthaler" nachhaltig. Im Kleinen. Ihre Gemeinschaft beruht auf fünf Säulen, zählt Martin Horack, Geschäftsführer der Schloss Blumenthal GmbH & Co. KG, auf: Soziales, Kunst und Kultur, Ökonomie, Ökologie sowie Gesundheit und Bewusstsein. Fundament der Ansprüche und Aktionen seien die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der UN und auch die acht "Blumenthaler Thesen", die beim Forum Z im Jahr 2017 erarbeitet wurden.
 

Aichach

900 000 Euro zu wenig Sozialbeiträge

Aichach - Rund 900 000 Euro zu wenig hat ein Zimmererbetrieb aus dem nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg in die Sozialkassen gezahlt. Das Unternehmen hat seine rumänischen Arbeitnehmer eine eigene Gesellschaft gründen lassen, obwohl es sich eindeutig um Scheinselbstständigkeit handelte. Der Chef des Zimmererbetriebs und seine Frau wurden am Montag zu Bewährungsstrafen verurteilt.
 
s-5-luftbild-krankenhaus

Aichach

Eine halbe Million Euro jährlich für die Geburtshilfe

Aichach - Für zwei Maßnahmen zur Wiederbelebung der Geburtshilfe am Aichacher Krankenhaus und zur Stabilisierung der Situation in Friedberg hat der Werkausschuss des Kreistags am Montag grünes Licht gegeben: Zuschüsse für als Belegärzte tätige freiberufliche Gynäkologen sollen deren Versicherungsprämien abfedern, außerdem wird über die Festanstellung von Hebammen nachgedacht.