Aichach    

78-jährige Geisterfahrerin auf B 300 unterwegs

Aichach - Ohne Folgen verlief die Geisterfahrt einer 78-jährige Frau am Montagabend auf der B 300 bei Aichach. Das ist der geistesgegenwärtigen Reaktion eines Mitarbeiters der Autobahndirektion und eines Lkw-Fahrers zu verdanken.

Die Frau wollte gegen 17.45 Uhr an der Anschlussstelle Aichach-West auf die B 300 in Richtung Dasing einfahren. Wohl aus Unachtsamkeit verwechselte sie nach Angaben der Polizei dabei die Ein- und Ausfahrten und fuhr in die falsche Richtung auf die Bundesstraße. Als die Geisterfahrerin ihr Missgeschick nach einigen hundert Metern bemerkte, hielt sie sich äußerst links und fuhr in langsamer Geschwindigkeit weiter.
Ein der Geisterfahrerin entgegenkommender Mitarbeiter der Autobahndirektion Süd reagierte und schaltete an seinem Fahrzeug das Gelblicht und die Warnblinkanlage an. Zusammen mit dem Fahrer eines Lkw gelang es dem 45-jährigen Bauingenieur, den nachfolgenden Verkehr langsam abzubremsen. Anschließend ließ er die 78-Jährige auf der Fahrbahn wenden und begleitete sie über die Ausfahrt Aichach-West zu einer Tankstelle. Dort übergab er die Rentnerin den Beamten der Polizeiinspektion Aichach.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 04.12.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief