Aichach    

Tierheimleiterin vor Gericht

Derching - Wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz steht die Leiterin des Derchinger Tierheims Lechleite am Mittwoch, 10. Oktober, um 8.30 Uhr in Aichach vor Gericht. Gerlinde Bitzl soll zwei Hunden bestimmte Behandlungen nicht ermöglicht haben.

Derching - Wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz steht die Leiterin des Derchinger Tierheims Lechleite am Mittwoch, 10. Oktober, um 8.30 Uhr in Aichach vor Gericht. Gerlinde Bitzl soll zwei Hunden bestimmte Behandlungen nicht ermöglicht haben.
Das einzige Tierheim im Landkreis Aichach-Friedberg beherbergt aktuell 22 Hunde und zwei Katzen. Derzeit hat die Tierunterkunft keine Betriebserlaubnis, wie Pressesprecher Wolfgang Müller vom Landratsamt Aichach-Friedberg erklärt. Seit Dezember 2017 wird der Betrieb nur geduldet, da man das Verfahren gegen die Leiterin abwarten wollte. Langfristig müsste das Tierheim ohne Betrieberlaubnis schließen, was für alle Beteiligten der schlimmste anzunehmende Fall wäre.
Gerlinde Bitzl hatte vor einigen Wochen gegen einen Strafbefehl in Höhe von 2800 Euro Einspruch erhoben. Zunächst wollte sie des Friedens willen zahlen, doch ihr Anwalt habe sie aufgeklärt und gemeint, das Akzeptieren käme einem Schuldeingeständnis gleich. Bitzl ist sich allerdings keiner Schuld bewusst. Das Wohl der Tiere liege ihr am Herzen, sagt Bitzl, die das Tierheim seit 35 Jahren ehrenamtlich leitet. Die Hunde, um die es bei der Gerichtsverhandlung geht, seien beide in tierärztlicher Erstbehandlung gewesen. Das weitere Vorgehen habe sie mit der Veterinärin abgesprochen: "Ich bin keine Tierärztin, ich muss mich auf das verlassen, was ich gesagt bekomme."

Von Tanja Marsal


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 14.09.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief