Aichach    

Pfarrer Adalbert Brandmair völlig unerwartet verstorben

Günzburg/Aichach - Die Nachricht verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer in Aichach: Pfarrer Adalbert Brandmair ist in der Nacht zum Mittwoch völlig unerwartet im Alter von 52 Jahren verstorben. Bischof Dr. Konrad Zdarsa zeigt sich tief bestürzt über den viel zu frühen Tod des sehr beliebten Seelsorgers: "Wir verlieren damit einen Priester, der als Pfarrer und nun seit gut einem Jahr als Krankenhausseelsorger in Treue und Hingabe in unserer Diözese Augsburg an allen Orten, wo er eingesetzt war, sehr segensreich gewirkt hat. Unser Beileid gehört seiner Mutter, seinen Geschwistern mit ihren Familien und allen Angehörigen."

BrandmairAdalbert

Adalbert Brandmair wurde am 19. Januar 1965 in Aichach geboren. Nach seiner Priesterweihe am 24. Juni 1990 wirkte der Algertshausener zunächst als Kaplan in Gundelfingen und Murnau. Nach drei Jahren als Pfarradministrator in Apfeltrach war er von 1998 bis 2006 Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Dinkelscherben und von 2006 bis 2016 Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Ottmaring. Zuletzt war er Krankenhauspfarrer im Bezirkskrankenhaus Günzburg sowie in der Klinik Günzburg und zugleich Leiter der Klinikseelsorge. Sein 25-jähriges Priesterjubiläum feierte Adalbert Brandmair gemeinsam mit Thomas Schwartz 2015 in seiner Heimatstadt Aichach.
Das Requiem mit anschließender Beisetzung findet am Montag, 13. November, um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael in Ottmaring statt.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 09.11.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief